ADELBODEN,SWITZERLAND,08.JAN.21 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, giant slalom, men. Image shows Alexis Pinturault (FRA). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

Pinturault-Führung im Adelboden-Riesentorlauf

via Sky Sport Austria

Mit dem großen Vorsprung von 0,96 Sekunden auf den Schweizer Marco Odermatt und 0,97 auf den Kroaten Filip Zubcic geht der Franzose Alexis Pinturault in den zweiten Durchgang des alpinen Weltcup-Riesentorlaufs der Ski-Herren in Adelboden (13.15 Uhr). Die Österreicher sind in ihrer Problemdisziplin wieder weit von der Spitze weg. Bester war überraschend Raphael Haaser, der bei seinem Chuenisbärgli-Debüt auf dem 18. Zwischenrang (nach 60 Läufern) landete (+2,50).

“Es war eine ganz gute Fahrt, der eine oder andere Fehler war dabei, aber fehlerfrei kommt da eh niemand runter”, sagte Haaser am Freitag im ORF-TV-Interview. Marco Schwarz hat 2,73 Sekunden Rückstand (24.), Roland Leitinger 2,99 (28.). “Das war richtig schlechtes Skifahren, ich habe mich von oben weg nicht gut gefühlt. Das war zum Vergessen”, erklärte Schwarz. Leitinger strebte für Lauf zwei eine “Bombenfahrt” an, ähnlich wie im Vorjahr, wo er sich mit Laufbestzeit von 27 auf 6 verbesserte.

fr-20-11-sky-ice-salzburg-bozen

Stefan Brennsteiner verpasste die Finalteilnahme und muss auf Samstag hoffen, wenn ein weiterer Riesentorlauf auf dem Programm steht, ehe am Sonntag ein Slalom folgt.

(APA)

Artikelbild: GEPA