PITTSBURGH, PA - JUNE 01:  The Pittsburgh Penguins celebrate after Conor Sheary #43 scored the game-winning goal against Martin Jones #31 of the San Jose Sharks (not pictured) to win 2-1 in overtime during Game Two of the 2016 NHL Stanley Cup Final at Consol Energy Center on June 1, 2016 in Pittsburgh, Pennsylvania.  (Photo by Matt Kincaid/Getty Images)

Pittsburgh feierte zweiten Heimsieg im Stanley-Cup-Finale

via Sky Sport Austria
Pittsburgh (Pennsylvania) (APA/dpa) – Die Pittsburgh Penguins haben in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auch das zweite Finalspiel gegen die San Jose Sharks für sich entschieden. Am Mittwoch (Ortszeit) gewannen die Penguins daheim 2:1 nach Verlängerung.

Am Montag hatten sich die Penguins zum Auftakt der best of seven-Serie 3:2 durchgesetzt. Somit benötigt Pittsburgh aus den verbleibenden maximal fünf Spielen nur noch zwei Siege, um zum vierten Mal Meister zu werden.

Die Gastgeber waren 60 Minuten lang besser. Phil Kessel schloss in der 29. Minute eine schöne Kombination mit dem 1:0 ab. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kam San Jose zum überraschenden Ausgleich, als ein Schlagschuss von Justin Braun noch unhaltbar abgefälscht wurde. Den umjubelten Siegtreffer in der dritten Minute der Verlängerung erzielte Conor Sheary. Die kommenden beiden Partien werden in San Jose ausgetragen.

Artikelbild: Getty