DENVER, CO - NOVEMBER 1:  Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors handles the ball against the Denver Nuggets on November 1, 2017 at the Pepsi Center in Denver, Colorado. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and/or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Bart Young/NBAE via Getty Images)

Pöltl verliert mit Toronto in Denver

via Sky Sport Austria
Denver (Colorado) (APA) – Österreichs Basketball-Star Jakob Pöltl hat am Mittwochabend (Ortszeit) mit den Toronto Raptors eine 111:129-Niederlage bei den Denver Nuggets bezogen. Der 22-jährige Center verbuchte in 12:15 Minuten Einsatzzeit fünf Punkte und sechs Rebounds. Toronto hält damit nach dem siebenten Saisonspiel in der National Basketball Association (NBA) bei vier Siegen und drei Niederlagen.

Katastrophal läuft es weiter für die Cleveland Cavaliers, die in den vergangenen drei Saisonen stets im NBA-Finale gestanden waren. Das Team um Superstar LeBron James, der auf 33 Punkte und 11 Assists kam, aber auch acht Ballverluste verzeichnete, kassierte zu Hause gegen die Indiana Pacers eine 107:124-Pleite und damit die bereits vierte Niederlage in Serie.

Für “King James” war es das insgesamt 400. NBA-Spiel im Grunddurchgang mit zumindest 30 Punkten. Nur die NBA-Legenden Michael Jordan (562), Wilt Chamberlain (515), Karl Malone (435), Kobe Bryant (431) und Kareem Abdul-Jabbar (429) liegen in dieser Statistik vor dem 32-jährigen Small Forward.

Mit lediglich drei Siegen aus acht Spielen stehen die “Cavs” derzeit nur auf Rang 13 der Eastern Conference, die von den Boston Celtics angeführt wird. Der Rekordmeister feierte mit dem 113:86-Heimerfolg über die Sacramento Kings den bereits sechsten Sieg en suite.

Mittwoch-Ergebnisse der NBA: Denver Nuggets – Toronto Raptors (mit Pöltl/5 Punkte, 6 Rebounds in 12:15 Minuten) 129:111, Utah Jazz – Portland Trail Blazers 112:103 n.V., New York Knicks – Houston Rockets 97:119, Charlotte Hornets – Milwaukee Bucks 126:121, Cleveland Cavaliers – Indiana Pacers 107:124, Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 119:109, Washington Wizards – Phoenix Suns 116:122, Boston Celtics – Sacramento Kings 113:86, Miami Heat – Chicago Bulls 97:91, Memphis Grizzlies – Orlando Magic 99:101, Los Angeles Clippers – Dallas Mavericks 119:98, New Orleans Pelicans – Minnesota Timberwolves 98:104