Chelsea fertigt Southampton mit 4:1 ab

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Southampton geht im Saint Mary’s ohne Kevin Danso gegen Chelsea baden.
Die Blues klettern damit auf Platz fünf.

Die Gäste gehen in Minute 17 durch ein Traumtor vom englischen Nationalspieler Tammy Abraham in Führung. Der 22-Jährige lässt Southamptons Goalie Angus Gunn mit einem herrlichen Chip keine Chance. Chelsea war bis dahin offensiv noch überhaupt nicht in Erscheinung getreten.

Sieben Minuten später legen die Londoner nach. Und schon wieder trifft ein junger Engländer! Die Saints verteidigen zu nachlässig und bekommen den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Bednarek’s Klärungsversuch landet direkt bei Jorginho, der auf Willian weiterleitet. Der findet mit seinem Zuspiel Mason Mount, der wiederum Angus Gunn keine Chance lässt.

Nach einer halben Stunde kann Ralph Hasenhüttl’s Team erstmals anschreiben. Yann Valery behauptet sich geschickt gegen die Chelsea-Hintermannschaft und findet Danny Ings. Tomori kann ihn nicht stoppen und der Ex-Teamspieler verkürzt auf 1:2.

Fünf Minuten vor der Pause stellen die Blues ihren zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Alonso geht über links ab, Kanté kann sich seine Hereingabe in aller Ruhe zurechtlegen und hat dann Glück – sein Abschluss wird von Saints-Captain Höjbjerg unhaltbar zum 3:1 abgefälscht.

Knapp eine Minute vor Ablauf der offiziellen Spielzeit macht Chelsea mit einer Koproduktion der beiden Joker Pulisic und Batshuayi den Sack zu. Der Belgier verwertet nach einem Highspeed-Doppelpass zum 4:1 Endstand. Die beiden wurden keine zehn Minuten zuvor eingewechselt.

So ungewohnt das Bild in den vergangenen Jahren war, so natürlich scheint es in dieser Saison. Dank der Transfersperre offenbart sich nun endlich die Qualität der vereinseigenen Kaderschmiede. Die englischen Youngsters Mason Mount, Tammy Abraham oder auch Fikayo Tomori hätten unter anderen Umständen wohl kaum Einsatzminuten in der ersten Mannschaft bekommen, oder wären wieder verliehen worden. Aber mittlerweile sind sie nicht mehr wegzudenken aus Frank Lampard’s Stammelf und demzufolge auch allesamt englische Teamspieler.

07-10-tennis-shanghai

Beitragsbild: Getty Images