STRATFORD, ENGLAND - MARCH 18: Jamie Vardy of Leicester City celebrates scoring his sides third goal during the Premier League match between West Ham United and Leicester City at London Stadium on March 18, 2017 in Stratford, England.  (Photo by Steve Bardens/Getty Images)

Leicester unter Shakespeare weiterhin ungeschlagen

via Sky Sport Austria
(APA) – Christian Fuchs und Leicester City bleiben unter Neo-Coach Craig Shakespeare auf Erfolgskurs. Bei West Ham United siegten die “Foxes” mit 3:2 und vergrößerten dank des vierten Siegs im vierten Spiel unter Shakespeare den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf sechs Punkte. Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für ÖFB-Teamkicker Marko Arnautovic, der mit Stoke Leader Chelsea 1:2 unterlag.

Das entscheidende Tor durch Gary Cahill fiel erst in der 87. Minute, Arnautovic spielte durch. Willian (13.) schoss Chelsea per Freistoß in Führung. Jonathan Walters (38.) erzielte mit einem Elfmeter den Ausgleich für Stoke, nachdem er zuvor im Strafraum gefoult worden war. Durch den Sieg hat Chelsea in der Tabelle 69 Punkte und damit vorerst 13 Zähler Vorsprung auf die beiden punktgleichen Liga-Konkurrenten Tottenham Hotspur und Manchester City, die erst am Sonntag spielen.

Für Leicester trafen Riyad Mahrez (5.), Robert Huth (7.) und Jamie Vardy (38.). Manuel Lanzini (20.) und Andre Ayew (63.) trafen für West Ham. Zählt man auch die Champions League dazu, war es bereits der vierte Pflichtspielerfolg en suite. Als dritter Österreicher war am Samstag Sebastian Prödl im Einsatz, mit Watford musste sich der ÖFB-Teamverteidiger bei Crystal Palace 0:1 geschlagen geben.

29. Spieltag

Samstag, 18. März 2017:

West Bromwich Albion – FC Arsenal 3:1 (1:1)

Crystal Palace – FC Watford 1:0 (0:0)

FC Everton – Hull City 4:0 (1:0)

Stoke City – FC Chelsea 1:2 (1:1)

AFC Sunderland – FC Burnley 0:0

West Ham United – Leicester City 2:3 (1:3)

AFC Bournemouth – Swansea City 2:0 (1:0)