BOCHUM, GERMANY - OCTOBER 29: head coach Niko Kovac of FC Bayern Muenchen looks on prior to the DFB Cup second round match between VfL Bochum and Bayern Muenchen at Vonovia Ruhrstadion on October 29, 2019 in Bochum, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Medien: Kovac-Umfeld dementiert Interesse an Trainer-Job bei Arsenal

via Sky Sport Austria

(APA/dpa) – Der frühere Bayern-Coach und “Co” bei Salzburg Niko Kovac könnte möglicherweise doch früher auf die Trainerbank zurückkehren als ursprünglich geplant. Wie die Online-Portale “goal.com” und “spox.com” berichten, habe Kovacs Management Kontakt zu Arsenal London aufgenommen, um ein mögliches Engagement beim englischen Traditionsverein auszuloten. Demnach soll der 48-Jährige großes Interesse an dem Arsenal-Job haben.

Für den (heutigen) Montagabend (21.00 Uhr MEZ) habe Kovac in London einen Besuch des Arsenal-Spiels bei West Ham United geplant. Arsenal hatte sich am 29. November von Trainer Unai Emery getrennt. Seitdem betreut der Schwede Freddie Ljungberg als Interimscoach die Mannschaft. Dennoch konnte die Serie von neun Pflichtspielen ohne Sieg bisher nicht beendet werden. So erfolglos war Arsenal seit 1992 nicht mehr.

Update: Kovac-Umfeld dementiert

Niko Kovac will entgegen Medienberichten nicht Trainer von Arsenal London werden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sind Spekulationen, wonach der ehemalige Coach des FC Bayern die vakante Stelle beim englischen Fußball-Spitzenclub besetzen möchte, falsch. “Das ist absoluter Quatsch. Niko hat im Moment daran kein Interesse, sondern will Abstand bekommen”, hieß es aus seinem Umfeld.

10-12-skycl-sal-vs-liv-konferenz

Kovac war am Wochenende privat in England, um sich Spiele der Premier League anzusehen. Darunter war auch das Derby in Manchester zwischen United und City. Einen geplanten Besuch des Gastspiels von Arsenal bei West Ham United am Montagabend sagte Kovac ab, wie es hieß.

Artikelbild: Getty