Zum Inhalt Zum Menü
Primera Division

Aktuelle Beiträge

Alvaro Morata of Real Madrid celebrates after scoring a goal during the match of La Liga between Real Madrid and RCE Espanyol at Santiago Bernabeu Stadium in Madrid , Spain. February 18, 2016. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY (20170218010)

Alvaro Morata of Real Madrid Celebrates After Scoring A Goal during The Match of La League between Real Madrid and RCE Espanyol AT Santiago Bernabeu Stage in Madrid Spain February 18 2016 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY

Real festigt Führung – Atletico für Duell gegen Bayer gerüstet

via Sky Sport Austria

Champions-League-Sieger Real Madrid hat die Tabellenführung in der Primera Division gefestigt. Im Heimspiel gegen Espanyol Bacelona gelang mit Weltmeister Toni Kroos in der Anfangsformation ein 2:0 (1:0)-Arbeitssieg. Alvaro Morata (33.) traf zum 1:0 gegen die Katalanen, der für Morata eingewechselte walisische Star Gareth Bale (84.) stellte vor 75.606 Zuschauer im Estadio Santiago Bernabeu den Endstand her. Real hat jetzt als Spitzenreiter 52 Zähler auf dem Konto.

Real-Coach Zinedine Zidane hatte in Karim Benzema, Luka Modric und Torwart Keylor Navas auf einige Leistungsträger freiwillig verzichtet. Abwehr-Ass Sergio Ramos (Hüftblessur) fehlte verletzungsbedingt.

Champions-League-Finalist Atletico Madrid ist unterdessen für das Duell am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) in der Königsklasse bei Bayer Leverkusen gerüstet. Die Madrilenen gewannen in der spanischen Meisterschaft bei Sporting Gijon verdient mit 4:1 (0:0) und zeigten vor allem in der zweiten Hälfte eine starke Vorstellung.

Kevin Gameiro (80./81./85.) mit einem Hattrick innerhalb von fünf Minuten sowie Yannick Carrasco (46.) schossen die Tore für die Gäste, die mit 45 Punkten den vierten Tabellenplatz belegen. Sergio Alvarez (49.) erzielte das zwischenzeitliche 1:1. Für Gijon war die Heimpleite ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf.

 

Weitere Ergebnisse:

Deportivo – Alaves 0:1

Sevilla – Eibar 2:0

 

SID rd jl

Artikelbild: Imago

<> on February 12, 2017 in Madrid, Spain.

Atletico bleibt im Verfolgerfeld

via Sky Sport Austria

Überschattet von schweren Krawallen, nach denen ein Fan mit schweren Kopfverletzungen in Lebensgefahr schwebt, hat der spanische Fußball-Meister FC Barcelona einen Kantersieg in der Fremde eingefahren. Der amtierende Double-Gewinner holte am 22. Spieltag ein 6:0 (2:0) bei Deportivo Alaves. Nur wenige Stunden später gewann Rekordmeister Real Madrid 3:1 (1:1) bei CA Osasuna und bleibt mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo (24.), Isco (62.) und Lucas (90.+3) trafen für die ohne den gelbgesperrten Weltmeister Toni Kroos angetretenen Königlichen, Sergio Leon erzielte den Treffer für Osasuna (33.). Wegen der Teilnahme an der Klub-WM und einem Spielausfall in der Vorwoche hat der Champions-League-Sieger zudem noch zwei weitere Partien in der Hinterhand.

In Verfolgerfeld mit sechs Punkten hinter Barca bleibt Atletico Madrid. Der Ex-Meister drehte einen 1:2-Rückstand gegen Celta Vigo noch zu einem 3:2-Sieg. Yannik Ferreira-Carrasco (86.) und Antoine Griezmann (88.) schossen die späten Tore zum Sieg des Teams von Trainer Diego Simeone.

Im Vorfeld der Partie von Barcelona war es in der Innenstadt von Vitoria zu einer Massenschlägerei mit über 50 vermummten Personen gekommen. Die Ultras gingen mit Metallstangen und Stöcken sowie mit Stühlen und Tischen eines Cafés aufeinander los. Weitere Personen wurden verletzt, in den sozialen Medien kursieren Videos der blutigen Auseinandersetzungen. Alaves verurteilte die Krawalle aufs Schärfste und kündigte harte Sanktionen an, sollten Vereinsmitglieder oder Dauerkarteninhaber involviert gewesen sein.

Für Barcelona, das am 27. Mai im Finale um den spanischen Pokal erneut auf Alaves trifft, erzielten Luis Suarez (37., 67.), Neymar (40.), Lionel Messi (59.), Alexis (Eigentor, 63.) und Ivan Rakitic (65.) die Treffer. Marc-André ter Stegen kehrte nach seiner Pause in der Copa del Rey bei Barca ins Tor zurück.

SID mh ak cp ck ab

 

Weitere Ergebnisse:

22. Spieltag

Freitag, 10. Februar 2017:

Espanyol Barcelona – Real Sociedad 1:2 (1:1)

Samstag, 11. Februar 2017:

Betis Sevilla – FC Valencia 0:0

Deportivo Alavés – FC Barcelona 0:6 (0:2)

Athletic Bilbao – Deportivo La Coruna 2:1 (0:1)

CA Osasuna – Real Madrid 1:3 (1:1)

Sonntag, 12. Februar 2017:

FC Villarreal – FC Malaga 1:1 (0:1)

CD Leganés – Sporting Gijon 0:2 (0:0)

UD Las Palmas – FC Sevilla 0:1 (0:0)

Atletico Madrid – Celta Vigo 3:2 (1:1)

Montag, 13. Februar

SD Eibar – FC Granada 4:0 (2:0)

Die Tabelle der Primera Division nach den Sonntagsspielen. #ssnhd pic.twitter.com/S81E62RHnx

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) February 12, 2017

Real Madrid siegt gegen Sociedad und nutzt Patzer der Konkurrenz

via Sky Sport Austria

(SID) – Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat die Patzer der Konkurrenz am 20. Spieltag der Primera División genutzt und seinen Vorsprung in der Tabelle ausgebaut. Die Königlichen (46 Punkte) gewannen mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf gegen Real Sociedad San Sebastian 3:0 (1:0). Die Verfolger FC Barcelona, FC Sevilla (beide 42) und Atlético Madrid (36) hatten zuvor Punkte liegen gelassen.

Barca patzt bei Betis Sevilla

Barca kam nach einem Fehler von Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, rückte aber dennoch auf Platz zwei vor, weil Europa-League-Sieger FC Sevilla bei Espanyol Barcelona 1:3 (1:2) unterlag. Reals Stadtrivale Atlético hatte bereits am Samstag bei Aufsteiger Deportivo Alaves nur 0:0 gespielt und kann den Titel beinahe schon abschreiben.

Für Real Madrid, das nach dem Ende der Rekordserie von 40 Spielen ohne Niederlage zuletzt geschwächelt hatte und aus dem Pokal flog, trafen Mateo Kovacic (38.), Weltfußballer Cristiano Ronaldo (51.) und der eingewechselte Alvaro Morata (82.). Kroos sah seine fünfte gelbe Karte und fehlt damit im kommenden Ligaspiel bei Celta Vigo, San Sebastian spielte nach der gelb-roten Karte für Inigo Martinez (74.) in Unterzahl. Madrid hat ein Spiel weniger ausgetragen als seine Verfolger.

Torjäger Luis Suarez (90.+1) sicherte Barcelona in Sevilla wenigstens einen Punkt. Ter Stegen hatte in der 75. Minute bei einem Eckball vorbeigefaustet, Alex Alegria beförderte den Ball über die Linie.

Barca hadert mit dem Schiedsrichter

Allerdings hatte Barcelona Pech, dass in der 77. Minute ein reguläres Tor von Jordi Alba von Schiedsrichter Jose Hernández Hernández nicht gegeben wurde, obwohl der Ball die Linie deutlich überschritten hatte. Die Proteste von Messi und Co. halfen nicht. In La Liga gibt es keine Torlinientechnik.

Ergebnisse – 20. Runde: Freitag, 27.01.2017 CA Osasuna – Malaga 1:1 Samstag, 28.01.2017 Villarreal – Granada 2:0 Alaves – Atletico Madrid 0:0 Eibar – Deportivo La Coruna 3:1 Leganes – Celta de Vigo 0:2 Sonntag, 29.01.2017 Betis Sevilla – FC Barcelona 1:1 Espanyol Barcelona – FC Sevilla 3:1 Athletic Bilbao – Sporting Gijon 2:1 Real Madrid – Real Sociedad 3:0 Montag, 30.01.2017 Las Palmas – Valencia 3:1

 

Der 20. Spieltag der Primera División im Überblick. #ssnhd pic.twitter.com/ywbcKd497m

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 30, 2017


Bild: Getty Images

SEVILLE, SPAIN - JANUARY 29:  Cristiano Piccini of Real Betis Balompie (L) competes for the ball with Neymar Jr of FC Barcelona (R) during La Liga match between Real Betis Balompie and FC Barcelona at Benito Villamarin Stadium on January 29, 2017 in Seville, Spain.  (Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Barcelona lässt gegen Betis Punkte liegen

via Sky Sport Austria

(APA) –Der FC Barcelona hat im Rennen um den spanischen Fußball-Meistertitel einen Rückschlag erlitten. Der Titelverteidiger erreichte am Sonntag auswärts gegen Betis Sevilla nur ein 1:1 und liegt damit nach Verlustpunkten gerechnet schon sieben Zähler hinter Spitzenreiter Real Madrid.

Alexander Alegria hatte die Gastgeber in der 75. Minute in Führung gebracht, Luis Suarez gelang in der 89. Minute nur noch der Ausgleich für die Katalanen.

Beitragsbild: Getty

 

Deportivo Alaves defenders Moroccan Zouhair Feddal (C) and French Theo Hernandez (2L) vie for the ball against French Kevin Gameiro and Antoine Griezmann (3L) of Atletico Madrid during a Spanish Primera Division soccer match between Deportivo Alaves and Atletico Madrid at the stadium of Mendizorroza in Vitoria, Spain, 28 January 2017. EFE/Jose Ramon Gomez Deportivo Alaves vs. Atletico Madrid !ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY GRA272 20170128-636212259495611354

Deportivo Alaves Defenders Moroccan Zouhair Feddal C and French Theo Hernandez 2L vie for The Ball Against French Kevin Gameiro and Antoine Griezmann 3l of Atletico Madrid during A Spanish Primera Division Soccer Match between Deportivo Alaves and Atletico Madrid AT The Stage of Mendizorroza in Vitoria Spain 28 January 2017 Efe Jose Ramon Gomez Deportivo Alaves vs Atletico Madrid ATTENTION only editorial Use PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY GRA272  636212259495611354

Atlético Madrid nur 0:0 in Alaves

via Sky Sport Austria

Der letztjährige Champions-League-Finalist Atletico Madrid hat sich wohl endgültig aus dem Titelkampf in der spanischen Fußball-Liga verabschiedet. Bei Deportivo Alaves kam der Achtelfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Königsklasse am 20. Spieltag nur zu einem 0:0.

Der Tabellenvierte (36 Punkte) versäumte es damit, den Rückstand auf Stadtrivale und Spitzenreiter Real Madrid zumindest vorläufig auf fünf Punkte zu verkürzen. Die Königlichen, die am Sonntag Real Sociedad empfangen, haben aufgrund ihrer Teilnahme an der Klub-WM im Dezember ohnehin noch ein Spiel in der Hinterhand.

Auch der FC Sevilla (42/bei Espanyol Barcelona) und der FC Barcelona (41/bei Betis Sevilla) können sich am Sonntag weiter von Atlético absetzen.

SID mh nt

20. Spieltag

Freitag, 27. Januar 2017:

CA Osasuna – FC Malaga 1:1 (0:0)

Samstag, 28. Januar 2017:

FC Villarreal – FC Granada 2:0 (1:0)

Deportivo Alavés – Atletico Madrid 0:0

SD Eibar – Deportivo La Coruna 3:1 (2:1)

CD Leganés – Celta Vigo 0:2 (0:1)

Sonntag, 29. Januar 2017:

Betis Sevilla – FC Barcelona (12.00)

Espanyol Barcelona – FC Sevilla (16.15)

Athletic Bilbao – Sporting Gijon (18.30)

Real Madrid – Real Sociedad (20.45)

Montag, 30. Januar 2017:

UD Las Palmas – FC Valencia (20.45)

1. Real Madrid              18   13  4  1   48:17    43

2. FC Sevilla               19   13  3  3   42:25    42

3. FC Barcelona             19   12  5  2   51:17    41

4. Atletico Madrid          20   10  6  4   34:16    36

5. Real Sociedad            19   11  2  6   31:25    35

6. FC Villarreal            20    9  7  4   28:14    34

7. Celta Vigo               20    9  3  8   31:33    30

8. Athletic Bilbao          19    8  5  6   24:21    29

9. SD Eibar                 20    8  5  7   28:29    29

10. Espanyol Barcelona       19    6  8  5   25:26    26

11. UD Las Palmas            19    6  7  6   28:30    25

12. Deportivo Alavés         20    5  9  6   17:20    24

13. Betis Sevilla            19    6  4  9   20:30    22

14. FC Malaga                20    5  7  8   28:34    22

15. FC Valencia              18    5  4  9   28:33    19

16. Deportivo La Coruna      20    4  7  9   25:32    19

17. CD Leganés               20    4  6 10   15:33    18

18. Sporting Gijon           19    3  4 12   19:37    13

19. CA Osasuna               20    1  7 12   21:43    10

20. FC Granada               20    1  7 12   16:44    10

SID xlp

 

SID xlp

SPAIN - January, 26th: Luis Suarez during the match between FC Barcelona Barca vs Real Sociedad, for the matchday 1/4 of the Spanish King s Cup, played at Camp Nou Stadium on 26th January 2017 in Barcelona, Spain. (Credit: Mikel Trigueros / Urbanandsport / Cordon Press) PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xMikelxTriguerosx xSPAINx-xFCxBarcelonaxvsxRealxSociedadx-xSpanishxKing sxCupx-x2016/17x

Spain January 26th Luis Suarez during The Match between FC Barcelona Barca vs Real Sociedad for The Matchday 1 4 of The Spanish King s Cup played AT Camp Nou Stage ON 26th January 2017 in Barcelona Spain Credit Mikel Trigueros urbanandsport Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xMikelxTriguerosx xSPAINx   sxCupx x2016 17X

Copa del Rey: Barcelona gibt sich keine Blöße

via Sky Sport Austria

Titelverteidiger FC Barcelona ist ins Halbfinale um den spanischen Fußball-Pokal eingezogen. Der Rekordtitelträger gewann das Viertelfinal-Rückspiel gegen Real Sociedad ohne Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 5:2 (1:0). Das erste Duell hatte der 28-malige Pokalsieger mit 1:0 für sich entschieden.

Nach einer zähen ersten Hälfte bekamen die 58.560 Zuschauer im Camp Nou im zweiten Durchgang ein munteres Spiel geboten. Denis Suárez (17./82.), Lionel Messi (54./Foulelfmeter), Luis Suárez (64.) und Arda Turan (80.) trafen für die Katalanen gegen den Tabellenfünften aus San Sebastian, für den Juanmi (62.) und Willian José (73.) erfolgreich waren.

Am Mittwochabend war Champions-League-Sieger Real Madrid überraschend bei Celta Vigo gescheitert. Das Team um Weltmeister Toni Kroos kam nach einem 1:2 im Heim-Hinspiel im zweiten Duell nicht über ein 2:2 hinaus. Die weiteren Halbfinalisten sind Atletico Madrid und Erstliga-Aufsteiger Deportivo Alavés. Ausgelost wird die Vorschlussrunde am Freitag.

SID jl ak

Copa del Rey: Barca gibt sich im Gegensatz zu Real Madrid keine Blöße und zieht ins Halbfinale ein. Denis Suárez erzielt zwei Tore.#ssnhd pic.twitter.com/lAq07GJP1e

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 26, 2017

Real Madrid s Portuguese striker Cristiano Ronaldo reacts during the King s Cup quarter-final second leg match between Celta and Real Madrid at Balaidos stadium in Vigo, Galicia, Spain, 25 January 2017. CELTA VS. REAL MADRID !ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY GAL001 20170125-636209810956367175

Real Madrid s Portuguese Striker Cristiano Ronaldo reacts during The King s Cup Quarter Final Second Leg Match between Celta and Real Madrid AT Balaidos Stage in Vigo Galicia Spain 25 January 2017 Celta vs Real Madrid ATTENTION only editorial Use PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY   636209810956367175

Real scheitert im Cup an Celta Vigo

via Sky Sport Austria

Champions-League-Sieger Real Madrid hat den Einzug ins Halbfinale des spanischen Fußball-Pokals überraschend verpasst. Die Königlichen um Weltmeister Toni Kroos kamen im spannenden Viertelfinal-Rückspiel bei Celta Vigo nur zu einem 2:2 (0:1) und schieden nach dem 1:2 der Vorwoche aus.

Die Gastgeber brachte ein Eigentor von Danilo (44.) in Führung, Weltfußballer Cristiano Ronaldo (62.) glich per Freistoß aus. In einer turbulenten Schlussphase traf erst Daniel Wass (85.) für den Underdog, Lucas Vázquez (90.) schaffte den erneuten Ausgleich. Kroos wirkte im Duell mit dem Tabellenachten der Primera Division über die gesamte Spieldauer mit.

Stadtrivale Atlético Madrid hingegen zog in die Vorschlussrunde ein. Dem Champions-League-Finalisten reichte im Rückspiel bei SD Eibar ein 2:2 (0:0). José Giménez (49.) und Juanfran (86.) trafen für die Madrilenen, Sergi Enrich (74.) und Pedro León (81.) für die Basken. Der Achtelfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Königsklasse hatte sich im ersten Duell mit 3:0 durchgesetzt.

Atlético hatte zuletzt 2013 die Copa del Rey gewonnen. Mit insgesamt zehn Pokalsiegen liegt der Klub in der “ewigen” Rangliste hinter Titelverteidiger FC Barcelona (28), Athletic Bilbao (23) und Real Madrid (19) auf Rang vier.

SID tl jl ig

Atletico de Madrid s Uruguayan defender Jose Maria Gimenez jubilates a goal, the first against Eibar, during their King s Cup quarter-final second leg match at Ipurua stadium in Eibar, Basque Country, Spain, 25 January 2017. EIBAR VS. ATLETICO MADRID !ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY PVA001 20170125-636209732278712435

Atletico de Madrid s Uruguayan Defender Jose Mary Gimenez jubilate A Goal The First Against Eibar during their King s Cup Quarter Final Second Leg Match AT Ipurua Stage in Eibar Basque Country Spain 25 January 2017 Eibar vs Atletico Madrid ATTENTION only editorial Use PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Copa del Rey: Atlético zieht ins Halbfinale ein

via Sky Sport Austria

Atlético Madrid hat das Halbfinale des spanischen Fußball-Pokals erreicht. Dem Champions-League-Finalisten reichte im Viertelfinal-Rückspiel bei SD Eibar ein 2:2 (0:0). José Giménez (49.) und Juanfran (86.) trafen für die Madrilenen, Sergi Enrich (74.) und Pedro León (81.) für die Basken. Der Achtelfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Königsklasse hatte sich im ersten Duell mit 3:0 durchgesetzt.

Copa del Rey: Atlético Madrid zieht ins Halbfinale ein. #ssnhd pic.twitter.com/kMg81bPiy6

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 25, 2017

Atlético hatte zuletzt 2013 die Copa del Rey gewonnen. Mit insgesamt zehn Pokalsiegen liegt der Klub in der “ewigen” Rangliste hinter Titelverteidiger FC Barcelona (28), Athletic Bilbao (23) und Real Madrid (19) auf Rang vier.

SID tl jl
Foto: Imago

DAVID S. BUSTAMANTE 22/01/2017 EIBAR/ PAIS VASCO Partido de la Jornada 19 de la Liga Santander de futbol entre el Eibar y el Barcelona en el Estadio Ipurua de Eibar. gol y celebracion de Denis Suarez Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xDAVIDxS.xBUSTAMANTEx xx

David s Bustamante 22 01 2017 Eibar Pais Vasco Partido de La Jornada 19 de La League Santander de Futbol Entre El Eibar Y El Barcelona en El Estadio Ipurua de Eibar Gol Y Celebración de Denis Suarez Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY   XX

FC Barcelona siegt bei Eibar 4:0

via Sky Sport Austria

Fußball-Nationaltorwart Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona ist am 19. Spieltag der spanischen Primera División zum achten Mal ohne Gegentor geblieben. Der Ex-Gladbacher gewann mit dem Doublesieger beim Tabellenneunten SD Eibar 4:0 (1:0). Barca hat als Dritter weiterhin zwei Punkte Rückstand auf Rekordmeister Real Madrid, allerdings haben die Königlichen ein Spiel weniger ausgetragen.

Primera Division: FC Barcelona hält Anschluss an Tabellenführer Real Madrid und dem Zweiten FC Sevilla. #ssnhd pic.twitter.com/sRcuFUrFLc

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 22, 2017

Denis Suarez (32.), Lionel Messi (50.), Luis Suarez (68.) und Neymar (90.+1) erzielten die Tore für die Katalanen. Der Spanier Denis Suarez war nach zehn Minuten für seinen Landsmann Sergio Busquets eingewechselt worden, der wegen einer Knöchelverletzung womöglich wochenlang ausfallen wird. Für Messi und Luis Suarez waren es jeweils die Saisontreffer Nummer 15.

Champions-League-Finalist Atlético Madrid verpasste ebenfalls am Sonntag den vierten Sieg in Folge. Der Achtelfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Königsklasse musste sich bei Athletic Bilbao mit einem 2:2 (1:1) begnügen und bleibt Tabellenvierter. Koke brachte die Madrilenen früh in Führung (3.). Doch Lekue (41.) und De Marcos (55.) drehten das Spiel zugunsten der Basken. Frankreichs EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann rettete den Gästen noch einen Punkt (80.).

SID tl cp jl
Foto: Imago

Partido de futbol entre el Real Madrid y el Malaga del campeonato espanol de Liga 2016/2017 celebrado en el estadio Santiago Bernabeu, en Madrid 21/1/2017. Football match between Real Madrid and Malaga of the 2016/2017 Spanish League, held at the Santiago Bernabeu stadium, in Madrid January 21, 2017. Photo by J. Luis Cuesta/261/Cordon Press. Sergio Ramos celebrates after scoring. Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xJosexLuisxCuestax xx

Partido de Futbol Entre El Real Madrid Y El Malaga DEL Campeonato Espanol de League 2016 2017 celebrado en El Estadio Santiago Bernabeu en Madrid 21 1 2017 Football Match between Real Madrid and Malaga of The 2016 2017 Spanish League Hero AT The Santiago Bernabeu Stage in Madrid January 21 2017 Photo by J Luis Cuesta 261 Cordon Press Sergio Ramos Celebrates After Scoring Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xJosexLuisxCuestax XX

Ramos-Doppelpack: Gestraucheltes Real siegt wieder

via Sky Sport Austria

Mit zwei Torvorlagen hat Fußball-Weltmeister Toni Kroos den zuletzt gestrauchelten spanischen Rekordchampion Real Madrid zum vorzeitigen Gewinn der Halbzeit-Meisterschaft in der Primera Division geführt. Beim mühsamen 2:1 (2:0) gegen den FC Malaga legte der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler die Real-Treffer durch Abwehrchef Sergio Ramos(35./43.) per Eckball beziehungsweise Freistoßflanke auf. Juanpi (63.) brachte die Gäste noch einmal heran.

Primera Division: Sergio Ramos sei Dank – Real Madrid gewinnt gegen… pic.twitter.com/3F8vUHUipC #ssnhd https://t.co/xgW3tECDRF

— SSNHD (@ssnhd) January 21, 2017

Mit 43 Punkten ist die Mannschaft von Zinédine Zidane, die aufgrund der Klub-WM erst 18 Spiele bestritten hat, auch bei Siegen der Verfolger FC Sevilla (39/bei CA Osasuna) und FC Barcelona (38/bei SD Eibar) jeweils am Sonntag am 19. Spieltag nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Primera Division: Valencia verbessert sich durch den Sieg in Villarreal auf Platz 15.#ssnhd pic.twitter.com/jnVOqf5mVd

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 21, 2017

Am Mittwoch hatte Real das Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Pokals gegen Ligakonkurrent Celta Vigo vor heimischem Publikum 1:2 verloren. Drei Tage zuvor war die Rekordserie der Königlichen von 40 Pflichtspielen ohne Niederlage beim 1:2 in der Liga gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla gerissen.

19. Spieltag

Freitag, 20. Januar 2017:

UD Las Palmas – Deportivo La Coruna 1:1 (1:0)

Samstag, 21. Januar 2017:

Espanyol Barcelona – FC Granada 3:1 (2:1)

Real Madrid – FC Malaga 2:1 (2:0)

Deportivo Alavés – CD Leganés 2:2 (1:1)

FC Villarreal – FC Valencia 0:2 (0:2)

Sonntag, 22. Januar 2017:

CA Osasuna – FC Sevilla (12.00)

Athletic Bilbao – Atletico Madrid (16.15)

Betis Sevilla – Sporting Gijon (18.30)

SD Eibar – FC Barcelona (20.45)

Montag, 23. Januar 2017:

Real Sociedad – Celta Vigo (20.45)

1. Real Madrid 18 13 4 1 48:17 43

2. FC Sevilla 18 12 3 3 38:22 39

3. FC Barcelona 18 11 5 2 47:17 38

4. Atletico Madrid 18 10 4 4 32:14 34

5. Real Sociedad 18 10 2 6 30:25 32

6. FC Villarreal 19 8 7 4 26:14 31

7. Athletic Bilbao 18 8 4 6 22:19 28

8. Celta Vigo 18 8 3 7 29:32 27

9. SD Eibar 18 7 5 6 25:24 26

10. Espanyol Barcelona 19 6 8 5 25:26 26

11. UD Las Palmas 19 6 7 6 28:30 25

12. Deportivo Alavés 19 5 8 6 17:20 23

13. Betis Sevilla 18 6 3 9 20:30 21

14. FC Malaga 19 5 6 8 27:33 21

15. FC Valencia 18 5 4 9 28:33 19

16. Deportivo La Coruna 19 4 7 8 24:29 19

17. CD Leganés 19 4 6 9 15:31 18

18. Sporting Gijon 18 3 3 12 19:37 12

19. FC Granada 19 1 7 11 16:42 10

20. CA Osasuna 18 1 6 11 17:38 9

SID xmh

FC Barcelona Barca s Leo Messi, Luis Suarez, Andres Iniesta, Neymar Santos Jr, Real Sociedad s Raul Navas during the match of Copa del Rey between Real Sociedad and Futbol Club Barcelona at Anoeta Stadium in San Sebastian, Spain. January 19th 2017. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY (2017011920)

FC Barcelona Barca s Leo Messi Luis Suarez Andres Iniesta Neymar Santos JR Real Sociedad s Raul Navas during The Match of Copa DEL Rey between Real Sociedad and Futbol Club Barcelona AT Anoeta Stage in San Sebastian Spain January 19th 2017 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY

Barca nach 1:0 bei Real Sociedad vor Einzug in Cupsemifinale

via Sky Sport Austria

(APA) Der FC Barcelona hat sich eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg ins Semifinale des spanischen Fußball-Cups erarbeitet. Der Titelverteidiger gewann am Donnerstag das Viertelfinal-Hinspiel auswärts gegen Real Sociedad mit 1:0 und hat nun für das Rückspiel in einer Woche im Camp Nou alle Trümpfe in der Hand.

Copa del Rey: Der FC Barcelona dank des Neymar-Treffers mit guter Ausgangsposition für das Viertelfinal-Rückspiel.#ssnhd pic.twitter.com/anMewCOgJp

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 19, 2017

Das entscheidende Tor erzielte Neymar in der 21. Minute aus einem Elfmeter, den der Brasilianer selbst herausgeholt hatte. Für die Katalanen war es der erste Sieg im Estadio Anoeta seit 2007 und nach zuletzt acht erfolglosen Versuchen.

Kurz davor hatte Atletico Madrid mit einem Heim-3:0 über Eibar ebenfalls die Weichen auf Semifinal-Einzug gestellt.

Atletico de Madrid s players jubilate a goal by French striker Kevin Gameiro, the third against Eibar, during their King s Cup quarter-final first leg match at Vicente Calderon stadium in Madrid, Spain, 19 January 2017. ATLETICO MADRID VS. EIBAR !ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY MAD001 20170119-636204564967955726

Atletico de Madrid s Players jubilate A Goal by French Striker Kevin Gameiro The Third Against Eibar during their King s Cup Quarter Final First Leg Match AT Vicente Calderon Stage in Madrid Spain 19 January 2017 Atletico Madrid vs Eibar ATTENTION only editorial Use PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY MAD001  636204564967955726

Atlético gewinnt Viertelfinal-Hinspiel gegen Eibar klar

via Sky Sport Austria

Atlético Madrid kann für das Halbfinale des spanischen Fußball-Pokals planen. Der Champions-League-Finalist gewann das Viertelfinal-Hinspiel gegen SD Eibar im eigenen Stadion mit 3:0 (1:0). EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann (28.), Angel Correa (60.) und Kevin Gameiro (68.) sorgten mit ihren Treffern für die glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am Mittwoch in Eibar.

Copa del Rey: Atletico Madrid mit besten Chancen auf das Halbfinale.#ssnhd pic.twitter.com/utQRU3t0I4

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 19, 2017

Atlético, Achtelfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Königsklasse, hatte zuletzt 2013 die Copa del Rey gewonnen. Mit insgesamt zehn Pokalsiegen liegt der Klub in der “ewigen” Rangliste hinter Titelverteidiger FC Barcelona (28), Athletic Bilbao (23) und Real Madrid (19) auf Rang vier.

SID er us

MADRID, SPAIN - JANUARY 18:  Cristiano Ronaldo of Real Madrid leaves the pitch after Real lost 2-1 against Celta Vigo in the Copa del Rey Quarter Final, First Leg match between Real Madrid CF and  Celta Vigo at Bernabeu on January 18, 2017 in Madrid, Spain.  (Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Real Madrid “kaputt” – Ronaldo in der Kritik: “Soll nach China gehen!”

via Sky Sport Austria

 

SID – Cristiano Ronaldo als Sündenbock: Fans und Medien haben sich nach dem 1:2 (0:0) von Champions-League-Sieger Real Madrid im Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Königspokals auf den Weltfußballer eingeschossen. “Sein Kurs ist im Keller”, lästerte Real-Hausblatt Marca über den großen Portugiesen, laut der Zeitung Sport war CR7 “unsichtbar”, und ein aufgebrachter Anhänger schimpfte bei AS-TV: “Soll er doch nach China gehen!”

Für Madrid war es nach dem 1:2 am Sonntag beim FC Sevilla in der Primera División nach zuvor 40 Pflichtspielen ohne Niederlage in Serie die zweite Pleite hintereinander. “Unglücklich! Köpfe hoch!”, lautete der Kommentar von Weltmeister Toni Kroos, der gegen Vigo 90 Minuten auf dem Platz stand, bei Twitter. “Madrid kaputt”, titelte Sport, vor allem Ronaldo stand in der Kritik. Der Superstar müsse jetzt “schnell reagieren” und zeigen, “dass er wirklich der Beste ist”, schrieb Marca.

“Dafür gibt es keine Entschuldigung, wir sind Real Madrid”, sagte Trainer Zinédine Zidane nach der Niederlage gegen ein Team, das Real im März 2016 noch mit 7:1 aus dem Stadion gefegt hatte. Marcelo (69.) hatte nach der Gäste-Führung durch Iago Aspas (64.) ausgeglichen, ehe Jonny (70.) Vigo den ersten Sieg im Estadio Santiago Bernabéu seit November 2006 sicherte.

“Wir müssen das analysieren”, meinte Zidane, “irgendwas läuft sicherlich falsch.” Seine Mannschaft habe seine Vorgaben nicht umgesetzt, außerdem habe ihrem Spiel die Intensität gefehlt. Sorgen machen müsse sich aber niemand, “wir werden das überstehen”.

Allerdings: Eine 1:2-Heimniederlage im Pokal haben bislang noch nicht einmal die Königlichen wettgemacht. 1995 gegen den FC Valencia und 2012 gegen Erzrivale FC Barcelona kam jeweils das Aus. Nicht die besten Aussichten für das Rückspiel am 25. Januar in Vigo.

 

Beitragsbild: Getty Images

<> on January 18, 2017 in Madrid, Spain.

Copa del Rey: Real Madrid verliert Hinspiel gegen Celta Vigo

via Sky Sport Austria

 

SID – Champions-League-Sieger Real Madrid hat im Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Fußball-Pokals wettbewerbsübergreifend die zweite Niederlage in Folge kassiert. Das Team von Trainer Zinedine Zidane unterlag Ligakonkurrent Celta Vigo vor heimischem Publikum 1:2 (0:0). Erst am Sonntag war Madrids Rekordserie von 40 Pflichtspielen ohne Niederlage im Ligaspiel beim FC Sevilla (1:2) gerissen.

Iago Aspas (64.) brachte die Gäste in Führung, Marcelo (69.) gelang wenig später der Ausgleich, bevor Jonny (70.) den Siegtreffer erzielte. Weltmeister Toni Kroos kam für Real 90 Minuten zum Einsatz. Das Rückspiel findet am 25. Januar in Vigo statt.

Beitragsbild: Getty Images

 

Sevilla beendet Reals Serie – Ramos-Eigentor leitet Niederlage ein

via Sky Sport Austria

(SID) – Real Madrids Rekordserie im spanischen Fußball ist nach 40 Spielen ohne Niederlage gerissen. Die Königlichen verloren das Spitzenspiel der Primera División beim FC Sevilla durch ein spätes Tor des Winterzugangs Stevan Jovetic (90.+2) 1:2 (0:0). Damit rückt Sevilla bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter heran, der FC Barcelona liegt zwei Zähler hinter Real, das ein Spiel weniger absolviert hat.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo (66.) hatte Madrid per Foulelfmeter in Führung geschossen, ehe Sergio Ramos (85.) gegen seinen Ex-Verein ins eigene Netz traf. Der Innenverteidiger hatte sich beim 3:3 im Pokal am Donnerstag an gleicher Stelle mit den Sevilla-Fans angelegt, die ihn während der gesamten Liga-Partie auspfiffen. Weltmeister Toni Kroos erlebte beide Gegentore nach seiner Auswechselung (75.) von der Bank aus.

Real hatte seine bis dato letzte Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim VfL Wolfsburg (0:2) am 6. April 2016 kassiert. Mit dem Unentschieden in der Copa del Rey in Sevilla nahmen sie Barca die Bestmarke ab.

Barcelona hatte bereits am Samstag seine Pflichtaufgabe gegen UD Las Palmas mit 5:0 (1:0) souverän erfüllt. Luis Suarez (14./57.), der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi (52.), Arda Turan (59.) und Aleix Vidal (80.) trafen.

Ergebnisse – 18. Runde Samstag, 14.01.2017 Leganes – Athletic Bilbao 0:0 FC Barcelona – Las Palmas 5:0 Atletico Madrid – Betis Sevilla 1:0 Deportivo La Coruna – Villarreal 0:0 Sonntag, 15.01.2017 Valencia – Espanyol Barcelona 2:1 Celta de Vigo – Alaves 1:0 Sporting Gijon – Eibar 2:3 Granada – CA Osasuna 1:1 FC Sevilla – Real Madrid 2:1 Montag, 16.01.2017 Malaga – Real Sociedad 0:2