Robben sauer über Jokerrolle: “Jedes Wort wäre eines zu viel”

via Sky Sport Austria

Der FC Bayern München hat sich mit einem 5:0 Kantersieg im Heimspiel gegen Besiktas eine mehr als nur gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Istanbul geschaffen. Nicht zuletzt darum kann die Mannschaft von Jupp Heynckes mit an Sicherheit grenzendender Wahrscheinlichkeit für die nächste Runde planen.

Alles soweit in Ordnung würde man meinen? Nicht ganz, denn trotz der guten Partie, war der Holländer Arjen Robben mit seiner Rolle als Joker sichtlich unzufrieden. Und diese Unzufriedenheit konnte er auch im Sky-Interview nicht wirklich verstecken.

Robben: “Jedes Wort wäre eines zu viel”

Die Antwort von  Jupp Heynckes ließ in der Pressekonferenz nach dem Spiel nicht lange auf sich warten. Zwar zeigte der Bayern-Trainer Verständnis für die Unzufriedenheit des Holländers, wieß ihn aber gleichzeitig darauf hin, dass er auf seiner Position nicht der einzige Spieler mit außergewöhnlicher Qualität ist.