Liefering baut Tabellenführung vorerst aus

via Sky Sport Austria

Liefering untermauerte den Status als aktuelles Team der Stunde in der Liga, feierte bereits den vierten Sieg in Folge.

Zudem gelang der Truppe von Chefcoach Peter Zeidler die Revanche für die jüngsten beiden Niederlagen gegen Hartberg (0:3,1:3) in der laufenden Saison. Der Klassenunterschied zwischen dem Ersten und Letzten wurde im DAS.GOLDBERG Stadion von Beginn an sehr deutlich.

 

Zeidler: “Freue mich jetzt schon, wenn ich das Match auf Video ansehen darf”

 

Die “Jungbullen” legten einen Traumstart hin. Hee-Chan Hwang musste eine Hereingabe von Felipe Pires nur noch über die Linie drücken (3.), der Südkoreaner hatte Glück, dass er dabei bei einem Zusammenprall mit der Stange unverletzt blieb. Smail Prevljak legte nach Atanga-Lochpass schnell das 2:0 (19.) nach. Die Lieferinger waren dem 3:0 näher, die Hartberger konnten sich kaum in Szene setzen.

 

Friesenbichler: “Spielverlauf war gegen unser Spiel”

 

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Steirer deutlich besser, konnten aber keinen Umschwung herbeiführen. Joao Pedro nach neuerlicher Atanga-Vorarbeit (70.) und abermals Prevljak (84.) trafen im Konter noch zweimal für die Gastgeber. Der 19-jährige Prevljak hält schon bei 14 Toren in 15 Spielen und zog in der Schützenliste mit dem voranliegenden Mattersburger Karim Onisiwo gleich. Den Hartbergern, die zum zweiten Mal in Serie verloren, gelang durch Lukas Ried nur der Ehrentreffer (82.).

 

Zeidler: “Tabelle nicht Teil der Spielvorbereitung”