Mattersburg siegt 4:2 in Hartberg

via Sky Sport Austria

Der SV Mattersburg ist der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga wieder einen Schritt näher gekommen. Die Burgenländer siegten am Freitag in der 30. Erste-Liga-Runde bei Schlusslicht Hartberg mit 4:2 und lagen damit vorerst 13 Punkte vor dem LASK, der im Abendspiel in St. Pölten nachlegen konnte.

 

Mattersburg-Trainer Vastic zum Spiel

 

Dadurch kamen die Mattersburger bis auf drei Punkte an die Lieferinger heran, obwohl es zunächst nicht nach einem Erfolg des SVM in Hartberg ausgesehen hatte. Die Gastgeber gingen in der 3. Minute durch einen Kopfball von Thomas Schönberger in Führung, auf den Ausgleich durch Markus Pink (21.) nach Fehler von Goalie Hans-Peter Berger folgte das 2:1 für Hartberg durch Danijel Prskalo (23.). Karim Onisiwo gelang aber nach Vorarbeit von Patrick Farkas in der 29. Minute das 2:2.

 

Friesenbichler: “Hat nicht so sein wollen”

 

Farkas war auch am 3:2 der Mattersburger maßgeblich beteiligt. Der Kapitän wurde im Strafraum von Siegfried Rasswalder gelegt, den Elfmeter verwertete Pink (53.). Danach war Mattersburg die tonangebende Mannschaft, ließ jedoch einige gute Möglichkeiten aus, bis Jano in der 92. Minute einen Freistoß versenkte. Bei den Hartbergern, die ihre drei bisherigen Saisonduelle mit Mattersburg ohne geschossenes Tor verloren hatten, wurde Rasswalder in der 73. Minute nach einem brutalen Einsteigen gegen Farkas ausgeschlossen.

Die Steirer liegen als Schlusslicht weiter zwei Punkte hinter dem auf den zweiten Abstiegsplatz abgerutschten FAC.

 

Friesenbichler zur Vertragssituation