TSV Hartberg steigt ab

via Sky Sport Austria

Das Gastspiel des TSV Hartberg in St. Pölten endete mit dem “Worst Case”.

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle

  • Spielervergleich

Die Steirer konnte auch im elften Duell mit den Niederösterreichern nicht gewinnen und stiegen nach sechs Jahren in der Ersten Liga ab. Manuel Hartl nutzte erst zwei gute Möglichkeiten nicht, schnürte dann aber innerhalb von neun Minuten einen Doppelpack (14., 23.) Danijel Prskalo brachte die Obersteirer mit seinem neunten Saisontor noch vor der Pause auf 1:2 heran, doch Patrick Schagerl traf mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:1 (59.).

Die aufopfernd kämpfende Elf von Bruno Friesenbichler glich zwar durch einen Kopfballtreffer von Alen Gluhak (71.) und Oliver Pranjic (84.) noch zum zwischenzeitlichen 3:3 aus. Doch Michael Ambichl (86.) und Jannick Schibany (89.) sorgten in der Schlussphase für den 5:3-Sieg der Niederösterreicher.

 

Rindler: “Nehme die schönen Momente mit”