Wacker fixiert Klassenerhalt

via Sky Sport Austria

Vor der Schlussrunde waren mit Hartberg, Horn, Innsbruck und dem FAC gleich vier Teams noch akut abstiegsgefährdet. Den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffte Wacker Innsbruck mit einem 3:0 über Absteiger Horn.

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle

  • Spielervergleich

Im mit 13.769 Zuschauern beinahe ausverkauften Tivoli-Stadion zeigten sich die Tiroler effizient und erwischten noch dazu einen Traumstart: Nach einer Flanke von Alexander Gründler brachte Wacker-Kapitän Alexander Hauser seine Mannschaft bereits nach drei Minuten unter Mithilfe von Gästegoalie Philip Petermann in Front. Florian Jamnig traf mit einem strammen Schuss von knapp innerhalb des Strafraums zum 2:0 (37.).

Schmidt: “Habe fünf Monate für diesen Tag gelebt”

 

In einer kampfbetonten Partie, in der beiden Mannschaften die Abstiegsangst deutlich anzumerken war, hatten die Tiroler auch in der zweiten Hälfte die besseren Möglichkeiten. Einen Kopfball von Hauser kratzten die Niederösterreicher gerade noch von der Linie (62.), in der 83. Minute gelang Gründler mit etwas Glück das Tor zum 3:0 und damit die Entscheidung (83.).

Hauser: “Mir fällt ein riesen Stein vom Herzen”

 

Die Gäste rund um Wacker-Legende und Horn-Trainer Christoph Westerthaler konnten auch im Finish in der Offensive nicht zusetzen und blieben im achten Auswärtsspiel en suite sieglos. Während die Innsbrucker in der Abschlusstabelle gar noch auf Platz sechs kletterten, heißt es für Horn auch aufgrund der eklatanten Auswärtsschwäche (elf Punkte), abzusteigen.

 

Enttäuschung Pur in Horn: