Nullnummer zwischen Wiener Neustadt und LASK

via Sky Sport Austria
(APA) Titelaspirant LASK hat sich am Freitag zum Abschluss der 2. Runde der Fußball-Erste-Liga mit einem 0:0 bei Wiener Neustadt begnügen müssen. Die Elf von Trainer Oliver Glasner hatte bei zwei Stangenschüssen von Christopher Drazan und Rene Gartler Pech und kam trotz spielerischer Überlegenheit nur zu wenigen Chancen. Damit haben nach dem zweiten Spieltag bereits alle Clubs Punkte abgegeben.

1.500 Zuschauer in Wiener Neustadt sahen von Beginn an dominierende Athletiker. Gegen die gut stehenden Niederösterreicher forcierten die Linzer das Flankenspiel, dies war aber lange Zeit kein probates Mittel. So musste Domenik Schierl im Wiener Neustädter Tor erst in der 23. Minute zum ersten Mal eingreifen. Nach einer Ullmann-Flanke fiel der Abschluss von LASK-Stürmer Rene Gartler aber ungefährlich aus.

Kreissl: “Nehmen Punkt gerne mit”

Dann zog Markus Rusek aus etwa 20 Metern ab und zwang LASK-Goalie Pavao Pervan zu einer Parade (28.). Es entwickelte sich nur kurze Zeit ein offenes Spiel, denn der LASK erhöhte bis zur Pause kontinuierlich den Druck – und hatte am Ende der ersten Halbzeit auch Pech: Über Umwege kam Drazan im Strafraum an den Ball und scheiterte mit seinem Schuss an der rechten Stange (39.).

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich an den Spielanteilen nichts, klare Torchancen waren aber Mangelware. Den Matchball der mit vielen bundesligaerprobten Spielern angetreten Oberösterreicher fand Gartler vor, doch der frühere Rapid-Angreifer traf mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze nur den rechten Pfosten (82.).

Glasner: “Mehr bei der Eckfahne wie beim Tor”

Mit vier Punkten liegen die Oberösterreicher gemeinsam mit Austria Klagenfurt, Wacker Innsbruck und dem Kapfenberger SV zwar an der Tabellenspitze, der Saisonstart für die neu formierte Glasner-Elf verläuft aber weiter holprig. Bereits in der Vorwoche war der Titelfavorit nur mit einem 2:1-Zittersieg gegen den FAC in die neue Erste-Liga-Saison gestartet.

Bereits in den nächsten Tagen könnten die Linzer auf dem Transfermarkt aktiv werden. Die Verhandlungen mit dem ecuadorianischen U20-Teamspieler Sebastian Mendez sollen bereits weit fortgeschritten sein.

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle

  • Spielervergleich