Kapfenberg unterliegt St. Pölten zu Hause

via Sky Sport Austria

Der vormalige Tabellenführer Kapfenberg war gegen St. Pölten bereits zur Pause bedient. 3:0 führten die Niederösterreicher nach 45 Minuten, wobei sie deutlich effizienter zu Werke gingen als die Steirer. Dimitry Imbongo fand für den KSV beste Chancen zum 1:0 und 1:1 vor, jeweils postwendend schlug St. Pölten aber zu.

 

Daxbacher: “Wir sind ganz anders aufgetreten als letzte Woche”

 

Russ: “Das war einfach zu wenig”

 

Dem 1:0 durch Lukas Thürauer (15.) ging ein haarsträubender Fehler von Manfred Gollner voraus, der über den Ball stolperte. Beim 2:0 durch Jefferson (36.) machte dann Toshiro Yatsuzuka keine gute Figur. In der Schlussminute der ersten Spielhälfte legte Florian Mader nach einem Eckball weiter nach. Nach der Pause präsentierte sich die Partie zunehmend zerfahren. Kapfenberg warf nach dem 1:3 durch Sergi Arimany (69.) noch einmal alles nach vorne, der Anschlusstreffer blieb aber aus.

 

Segovia: “Ich muss morgen nochmals mit dem Verein sprechen”

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle

  • Spielervergleich