SALZBURG,AUSTRIA,20.APR.16 - SOCCER - OEFB Samsung Cup, semifinal, Red Bull Salzburg vs FK Austria Wien. Image shows the rejoicing of Konrad Laimer (RBS). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Salzburgs Konrad Laimer sieht sich auf einem “guten Weg”

via APA

Seine ersten beiden Treffer im Profigeschäft hat sich Konrad Laimer für einen besonderen Moment aufgehoben. Auch dank seines Doppelpacks zog Double-Titelverteidiger Red Bull Salzburg am Mittwoch neuerlich ins Finale des ÖFB-Cups ein. “Es war mein bisher emotionalstes Spiel”, betonte der 18-Jährige am Tag nach dem 5:2-Heimerfolg gegen Austria Wien.

Abheben ist für ihn kein Thema. “Der ‘Man of the match’ war ich sicher nicht, sondern Jonny Soriano. Wie er uns führt und antreibt, das ist schon beispielgebend”, lobte Laimer seinen Kapitän, der an vier Treffern beteiligt war.

Während der Spanier mit 30 Jahren den Großteil seiner Karriere schon hinter sich hat, ist Laimer erst auf dem Weg nach oben. “Ich kann noch viel dazulernen, vor allem im technischen und taktischen Bereich muss ich mich noch verbessern, aber ich befinde mich auf einem guten Weg und bin in einem guten Rhythmus”, sagte der ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler.

Laimer pendelte im Herbst noch zwischen dem “Farmteam” Liefering und Salzburg hin und her. 2016 war er aber nur mehr für das Bundesligateam im Einsatz. 14 seiner 28 Pflichtspielsaisoneinsätze machte er für Salzburg in der Bundesliga, in der er sich bisher 22 Mal präsentieren durfte.

“Er hat das Potenzial, um in der ersten Mannschaft zu spielen. In den Spielen, die er gemacht hat, hat er gut gespielt. Ihn zeichnet aus, dass er eine gute Mentalität und Persönlichkeit hat, er will sich permanent verbessern”, sagte Coach Oscar Garcia über sein Mittelfeldtalent.

Laimer darf man getrost auch als fußballverrückt bezeichnen. “Soweit es möglich ist, schaue ich fast jedes Fußballspiel. Da schaue ich mir immer das eine oder andere ab und lerne daraus”, erzählte die Salzburger Zukunftshoffnung.

Besonders gerne blickt er Steven Gerrard auf die Füße. Der langjährige Liverpool-Kapitän, der seit Sommer in der Major League Soccer bei Los Angeles Galaxy spielt, ist eines von Laimers größten Vorbildern. “Da nehme ich das meiste mit, was die Mentalität und den Ehrgeiz betrifft, die diesen Spieler immer angetrieben haben”, so Laimer.

Seit der U10 spielt der gebürtige Salzburger bei den “Bullen”. Seine Leistungen blieben auch dem ÖFB nicht verborgen. Von der U16 bis zur U20 ist er in allen Nachwuchsauswahlen zum Zug gekommen. Der Weg zum A-Nationalspieler scheint also vorgezeichnet.

Titelbild: GEPA