Schopp: “Über zwei Spiele gesehen waren wir besser”

via Sky Sport Austria

Der TSV Hartberg wird in der kommenden Saison in der Qualifikation zur Europa League dabei sein. Nur zwei Jahre nach dem Aufstieg in die Tipico Bundesliga vollenden die Oststeirer eine märchenhafte Saison. Gegen die Wiener Austria reicht der Mannschaft von Trainer Markus Schopp nach dem 3:2-Hinspielsieg ein torloses Remis (Spielbericht + VIDEO-Highlights) im Rückspiel um den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu fixieren.

Trainer Markus Schopp zeigte sich im Interview nach dem Spiel mächtig stolz auf seine Mannschaft. Ob er in der kommenden Saison auch Trainer beim TSV sein wird, steht noch nicht fest. Morgen soll es ein Gespräch mit Obmann Erich Korherr geben, wo es wohl schon eine finale Entscheidung geben könnte.

16-07-skypl-donnerstag-mit-cry-manutd

Markus Schopp: “Es ist ein gewaltiger Moment. Jeder, der die Geschichte mitverfolgt hat, hätte wahrscheinlich viele Schritte zuvor schon nicht geglaubt. Ein Dankeschön an alle, die sich da bemüht haben. Ich bin extrem stolz, ein Teil davon zu sein. Über die zwei Spiele gesehen waren wir die bessere Mannschaft. Wir hätten es schon in Wien zu Ende spielen können, haben wir aber nicht. Ich hatte immer das Gefühl, wir können eher ein Tor als der Gegner machen. Das war heute nicht der Fall, aber kein Vorwurf an die Mannschaft. Ich denke, dass sich der TSV Hartberg den Platz an der Sonne verdient hat.”

Korherr hofft weiter auf Schopp-Verbleib: “Werden Gespräch führen”