SAINT PETERSBURG, RUSSIA - JULY 03:  Xherdan Shaqiri of Switzerland looks on during the 2018 FIFA World Cup Russia Round of 16 match between Sweden and Switzerland at Saint Petersburg Stadium on July 3, 2018 in Saint Petersburg, Russia.  (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Schweiz blamiert sich gegen WM-Ausrichter Katar

via Sky Sport Austria

Lugano (APA/sda) – Das Fußball-Nationalteam der Schweiz hat sich in einem Testspiel in Lugano gegen Katar blamiert. Der mit einer B-Elf aufgelaufene WM-Achtelfinalist unterlag dem Gastgeber der WM 2022 durch ein Kontertor von Akram Afif mit 0:1 (86.). Während es für die Schweizer die peinlichste Niederlage seit zehn Jahren (1:2 gegen Luxemburg) war, bejubelte die Nummer 96 der Welt einen unerwarteten Sensationssieg.

Die Schweizer spielten zwar nicht mit der besten Elf. Trotzdem standen mit Xhaka (Arsenal), Zakaria (Borussia Mönchengladbach) und Zuber (Hoffenheim) einige Profis aus den europäischen Top-Ligen in der Startelf. Zur Pause wechselte Teamchef Vladimir Petkovic gleich vier Mal und brachte u.a. Liverpool-Star Xherdan Shaqiri ins Spiel.

Die Aufstellung der Schweiz

Bild: Getty Images