LISBON, PORTUGAL - OCTOBER 10: Bernardo Silva of Portugal competes for the ball with Ricardo Rodriguez of Switzerland during the FIFA 2018 World Cup Qualifier between Portugal and Switzerland at the Luz Stadium on October 10, 2017 in Lisbon, Lisboa. (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Schweiz muss trotz neun Siegen ins WM-Play-off

via Sky Sport Austria
Wien (APA) – Die acht Teilnehmer am europäischen Play-off für die Fußball-WM stehen nach dem letzten Spieltag der Qualifikation fest. Nach Italien, Dänemark und Nordirland, Irland und Kroatien ist seit Dienstagabend klar, dass auch die Schweiz, Schweden und Griechenland dank Platz zwei in ihren jeweiligen Gruppen eine zweite Chance auf das WM-Ticket erhalten. Die Schweizer müssen damit weiter zittern obwohl sie 27 von 30 möglichen Punkten in der WM-Qualifikation holten. Nur aufgrund der Tordifferenz setzte sich Portugal gegen die Schweiz in der Tabelle durch.

Bitter endete die Quali hingegen für die Slowakei, die als schlechtester der neun Gruppenzweiten der Sprung ins Play-off nicht schaffte. Dieses wird am 17. Oktober ausgelost, gespielt wird zwischen 9. und 14. November.

Portugal und Frankreich lösen WM-Ticket

Artikelbild: Getty