210325 Willy Sagnol, head coach of Georgia during the press conference, PK, Pressekonferenz afer the FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball Qualifier football match between Sweden and Georgia on March 25, 2021 in Stockholm. Photo: Jesper Zerman / BILDBYRAN / COP 234 / JM0097 bbeng fotboll football soccer fotball vm-kval kval fifa world cup qualifier qualifier landskamp sverige sweden sverige a georgia georgien presskonferens *** 210325 Willy Sagnol, head coach of Georgia during the press conference afer the FIFA World Cup Qualifier football match between Sweden and Georgia on March 25, 2021 in Stockholm Photo Jesper Zerman BILDBYRAN COP 234 JM0097 bbeng fotboll football soccer fotball vm kval kval fifa world cup qualifier qualifier landskamp sverige sweden sverige a georgia georgien presskonferens, PUBLICATIONxNOTxINxSWExNORxAUT Copyright: JESPERxZERMAN BB210325JZ116

„Selbstgefällig“: Ex-Teamspieler Sagnol kritisiert Frankreich

via Sky Sport Austria

Der langjährige französische Teamspieler Willi Sagnol hat nach dem Ausrutscher von Weltmeister Frankreich beim 1:1 im zweiten EM-Spiel in Ungarn die Einstellung des Teams kritisiert.

„Vielleicht haben die Spieler nach dem Deutschland-Spiel in der Presse zu viel gelesen und gehört“, sagte der frühere Rechtsverteidiger des FC Bayern München. „Wenn man denkt, dass Talent alleine den Unterschied machen kann, ist das selbstgefällig. Moderner Fußball ist mehr als das.“

Ihm habe auch nicht gefallen, „dass in der ersten Viertelstunde gefühlt immer ein Blauer am Boden lag. Diese Haltung hat die Ungarn beflügelt. Danach sind sie noch mehr in die Schlacht gezogen. Und darauf hat man psychologisch nicht reagiert“, sagte Sagnol, der mittlerweile als Teamchef Georgiens tätig ist. Die robuste Spielart der Ungarn könnte zudem den Portugiesen für das entscheidende letzte Gruppenspiel als Vorbild dienen, fürchtete der 55-fache Teamspieler: „Das wird ihnen Anregungen geben.“

Frankreichs Mbappé im Budapester Stadion rassistisch beschimpft

(APA)/Bild: Imago