Zum Inhalt Zum Menü
Serie A

Aktuelle Beiträge

February 19, 2017 - Rome, Italy - Edin Dzeko and Leandro Paredes of AS Roma celebration after the goal of 1-0 scored during the Serie A match between AS Roma and FC Torino at Stadio Olimpico on February 19, 2017 in Rome, Italy. AS Roma v FC Torino - Serie A PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20170219_zaa_n230_311 Copyright: xMatteoxCiambellix

February 19 2017 Rome Italy Edin Dzeko and Leandro Paredes of AS Roma Celebration After The Goal of 1 0 Scored during The Series A Match between AS Roma and FC Torino AT Stadio Olimpico ON February 19 2017 in Rome Italy AS Roma v FC Torino Series A PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAn230 20170219_zaa_n230_311 Copyright

Juve-Verfolger AS Rom besiegt FC Turin

via Sky Sport Austria

AS Rom bleibt in der italienischen Serie A erster Verfolger von Rekordmeister Juventus Turin. Ohne Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger gewann die Roma am 25. Spieltag gegen den FC Turin mit 4:1 (2:0) und hat mit 56 Zählern weiter sieben Punkte Rückstand auf den Titelverteidiger an der Spitze (63) sowie zwei Zähler Vorsprung auf den SSC Neapel.

Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (10.) sorgte für die frühe Führung der Gastgeber, die der Ägypter Mohamed Salah (17.) bereits kurz danach ausbaute. Leandro Paredes (65.) legte nach dem Seitenwechsel nach. In der Schlussphase erzielte Maxi Lopez (84.) den Ehrentreffer für Turin, bevor Radja Nainggolan (90.+2) in der Nachspielzeit für den Schlusspunkt sorgte.

Der AC Florenz, der am vergangenen Donnerstag in der Europa League das Hinspiel bei Borussia Mönchengladbach 1:0 gewonnen hatte, unterlag 1:2 (1:2) beim AC Mailand. Für Mailand waren Juraj Kucka (17.) und Gerard Deulofeu (31.) erfolgreich. Nikola Kalinic hatte zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die “Fiorentina” getroffen (21.). Florenz empfängt die Fohlen am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) zum Rückspiel der Europa-League-Zwischenrunde.

SID jl om ig

25. Spieltag

Freitag, 17. Februar 2017:

Juventus Turin – US Palermo 4:1 (2:0)

Samstag, 18. Februar 2017:

Atalanta Bergamo – FC Crotone 1:0 (0:0)

FC Empoli – Lazio Rom 1:2 (0:0)

Sonntag, 19. Februar 2017:

FC Bologna – Inter Mailand 0:1 (0:0)

Sampdoria Genua – Cagliari Calcio 1:1 (1:1)

Delfino Pescara 1936 – FC Genua 1893 5:0 (3:0)

Chievo Verona – SSC Neapel 1:3 (0:2)

Udinese Calcio – US Sassuolo Calcio 1:2 (1:0)

AS Rom – FC Turin 4:1 (2:0)

AC Mailand – AC Florenz 2:1 (2:1)

1. Juventus Turin           25   21  0  4   53:17    63

2. AS Rom                   25   18  2  5   54:22    56

3. SSC Neapel               25   16  6  3   60:27    54

4. Inter Mailand            25   15  3  7   40:24    48

5. Atalanta Bergamo         25   15  3  7   40:26    48

6. Lazio Rom                25   14  5  6   44:29    47

7. AC Mailand               25   13  5  7   36:29    44

8. AC Florenz               25   11  7  7   42:35    40

9. FC Turin                 25    9  8  8   46:40    35

10. Sampdoria Genua          25    9  7  9   30:31    34

11. Chievo Verona            25    9  5 11   26:34    32

12. US Sassuolo Calcio       25    9  3 13   35:41    30

13. Udinese Calcio           25    8  5 12   28:34    29

14. Cagliari Calcio          25    8  4 13   33:51    28

15. FC Bologna               25    7  6 12   23:38    27

16. FC Genua 1893            25    6  7 12   27:40    25

17. FC Empoli                25    5  7 13   15:35    22

18. US Palermo               25    3  5 17   21:49    14

19. FC Crotone               25    3  4 18   20:43    13

20. Delfino Pescara 1936     25    2  6 17   27:55    12

Das Spiel zwischen Sassuolo und Pescara (2:1 (1:0)) wurde 3:0 für Pescara gewertet, weil Sassuolo einen Spieler eingesetzt hatte, der der Liga nicht rechtzeitig gemeldet worden war.

SID xmg xns

 

Beitragsbild: Getty Images

 

February 13, 2017 - Rome, Italy - Ciro Immobile of Lazio looks dejected during the Serie A match between Lazio and Milan at Stadio Olimpico, Rome, Italy on 13 February 2017. Photo by . Lazio v Milan - Serie A PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20170213_zaa_n230_337 Copyright: xGiuseppexMaffiax

February 13 2017 Rome Italy Ciro Immobile of Lazio looks dejected during The Series A Match between Lazio and Milan AT Stadio Olimpico Rome Italy ON 13 February 2017 Photo by Lazio v Milan Series A PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAn230  Copyright xGiuseppexMaffiax

1:1 gegen AC Milan – Lazio tritt auf der Stelle

via Sky Sport Austria

(SID) – Lazio Rom hat zum Abschluss des 24. Spieltags der italienischen Serie A den Sprung auf den vierten Tabellenplatz verpasst. Gegen den AC Mailand kam das Team von Trainer Simone Inzaghi nur zu einem 1:1 (1:0) und liegt mit 44 Punkten weiter auf Rang sechs. Der Abstand zum SSC Neapel auf Platz drei beträgt bereits sieben Zähler, ein Punkt fehlt auf einen Europa-League-Rang. Mailand verweilt mit drei Punkten Rückstand einen Platz hinter Lazio.

Der Argentinier Lucas Biglia (45.+1) brachte den früheren Klub von WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose kurz vor Ende der ersten Halbzeit per Foulelfmeter in Führung. Erst fünf Minuten vor dem Ende kamen die Gäste durch den Spanier Suso zum Ausgleich. Aus den letzten sechs Partien holte Milan lediglich einen Sieg.

24. Spieltag

Freitag, 10. Februar 2017:

SSC Neapel – FC Genua 1893 2:0 (0:0)

Samstag, 11. Februar 2017:

AC Florenz – Udinese Calcio 3:0 (1:0)

Sonntag, 12. Februar 2017:

FC Crotone – AS Rom 0:2 (0:1)

US Palermo – Atalanta Bergamo 1:3 (1:2)

US Sassuolo Calcio – Chievo Verona 1:3 (1:1)

Inter Mailand – FC Empoli 2:0 (1:0)

FC Turin – Delfino Pescara 1936 5:3 (3:0)

Sampdoria Genua – FC Bologna 3:1 (0:1)

Cagliari Calcio – Juventus Turin 0:2 (0:1)

Montag, 13. Februar 2017:

Lazio Rom – AC Mailand 1:1 (1:0)

1. Juventus Turin           24   20  0  4   49:16    60

2. AS Rom                   24   17  2  5   50:21    53

3. SSC Neapel               24   15  6  3   57:26    51

4. Inter Mailand            24   14  3  7   39:24    45

5. Atalanta Bergamo         24   14  3  7   39:26    45

6. Lazio Rom                24   13  5  6   42:28    44

7. AC Mailand               24   12  5  7   34:28    41

8. AC Florenz               24   11  7  6   41:33    40

9. FC Turin                 24    9  8  7   45:36    35

10. Sampdoria Genua          24    9  6  9   29:30    33

11. Chievo Verona            24    9  5 10   25:31    32

12. Udinese Calcio           24    8  5 11   27:32    29

13. US Sassuolo Calcio       24    8  3 13   33:40    27

14. FC Bologna               24    7  6 11   23:37    27

15. Cagliari Calcio          24    8  3 13   32:50    27

16. FC Genua 1893            24    6  7 11   27:35    25

17. FC Empoli                24    5  7 12   14:33    22

18. US Palermo               24    3  5 16   20:45    14

19. FC Crotone               24    3  4 17   20:42    13

20. Delfino Pescara 1936     24    1  6 17   22:55     9

Beitragsbild: Imago

CAGLIARI, ITALY - FEBRUARY 12:Gonzalo Higuain of Juventus celebrates his goal 0-2 during the Serie A match between Cagliari Calcio and Juventus FC at Stadio Sant'Elia on February 12, 2017 in Cagliari, Italy.  (Photo by Enrico Locci/Getty Images)

Juventus bleibt weiter souveräne Nummer eins

via Sky Sport Austria

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin dreht an der Tabellenspitze der Serie A weiter einsam seine Kreise. Das Team von Weltmeister Sami Khedira gewann am Sonntagabend 2:0 bei Cagliari Calcio und vergrößerte den Vorsprung auf den ersten Verfolger AS Rom wieder auf sieben Punkte. Beide Tore erzielte der Argentinier Gonzalo Higuain (37., 47.), Khedira spielte durch.

Die Roma hatte sich mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in ihren Reihen zuvor mit 2:0 (1:0) beim FC Crotone durchgesetzt und feierten den sechsten Sieg in den letzten sieben Spielen. Die Tore erzielten Radja Nainggolan (40.) und der ehemaligen Wolfsburger Edin Dzeko (77.). Dzeko, der es mittlerweile auf 17 Saisontore bringt, hatte in der Anfangsphase einen Foulelfmeter verschossen (17.).

Bereits am Samstag hatte sich der AC Florenz für das Duell mit dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach in der Europa League warmgeschossen. Die vom ehemaligen Dortmunder Paulo Sousa trainierte Mannschaft besiegte Udinese Calcio mit 3:0 (1:0) und hat wieder Kontakt zu den Europacupplätzen. Die Treffer erzielten Borja Valero (41.), Khouma Babacar (62.) und Federico Bernardeschi (80., Handelfmeter).

SID tl rd jm

24. Spieltag

Freitag, 10. Februar 2017:

SSC Neapel – FC Genua 1893 2:0 (0:0)

Samstag, 11. Februar 2017:

AC Florenz – Udinese Calcio 3:0 (1:0)

Sonntag, 12. Februar 2017:

FC Crotone – AS Rom 0:2 (0:1)

US Palermo – Atalanta Bergamo 1:3 (1:2)

US Sassuolo Calcio – Chievo Verona 1:3 (1:1)

Inter Mailand – FC Empoli 2:0 (1:0)

FC Turin – Delfino Pescara 1936 5:3 (3:0)

Sampdoria Genua – FC Bologna 3:1 (0:1)

Cagliari Calcio – Juventus Turin 0:2 (0:1)

Montag, 13. Februar 2017:

Lazio Rom – AC Mailand (20.45)

Die Tabelle der Serie A nach den Sonntagsspielen. #ssnhd pic.twitter.com/dYUAcN6MDy

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) February 12, 2017

Das Spiel zwischen Sassuolo und Pescara (2:1 (1:0)) wurde 3:0 für Pescara gewertet, weil Sassuolo einen Spieler eingesetzt hatte, der der Liga nicht rechtzeitig gemeldet worden war. SID xjf xmh

Foto: Getty

MILAN, MILANO - JANUARY 31:  Ciro Immobile of SS Lazio compete for the ball with Joao Miranda FC Inernazionale  during the TIM Cup match between FC Internazionale and SS Lazio at Stadio Giuseppe Meazza on January 31, 2017 in Milan, Italy.  (Photo by Marco Rosi/Getty Images)

Coppa Italia: Rom qualifiziert sich gegen Inter für Halbfinale

via Sky Sport Austria

Lazio Rom hat sich am Dienstag im Viertelfinale gegen Inter Mailand mit 2:1 durchgesetzt. Nach einer 1:0 Halbzeitführung ging Rom schließlich erfolgreich vom Platz und qualifizierte sich damit für das Halbfinale der Coppa Italia.

Beitragsbild: Getty Images

Juventus siegt bei Sassuolo – Verfolger AS Rom patzt

via Sky Sport Austria

(SID) – Auch dank des vierten Saisontreffers von Weltmeister Sami Khedira hat Italiens Rekordmeister Juventus Turin die Tabellenführung in der Serie A ausgebaut. Khedira traf in der 26. Spielminute zum 2:0 (2:0)-Endstand beim Auswärtssieg bei Sassuolo Calcio, durch den Juve mit 51 Punkten nun vier Zähler vor Verfolger AS Rom liegt.

Die Römer (48) unterlagen mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf bei Sampdoria Genua am Sonntag 2:3 (1:1) und kassierten einen empfindlichen Dämpfer im Kampf um den ersten Scudetto seit 2001.

In Sassuolo brachte Stürmerstar Gonzalo Higuaín Juventus bereits in der neunten Spielminute in Führung und leitete auch das zweite Tor ein, das Khedira durch einen satten Rechtsschuss von der Strafraumgrenze erzielte.

Roma verliert bei Sampdoria

Die zweitplatzierte Roma war durch den Ex-Wolfsburger Edin Dzeko in der 66. Minute in Genua in Führung gegangen, doch Sampdoria drehte durch Patrik Schick (71.) und Luis Muriel (73.) das Spiel. Bruno Peres (5.) hatte die Römer zuvor bereits mit 1:0 in Front geschossen, Dennis Praet (21.) egalisiert.

Ergebnisse – 21. Runde: Samstag, 28.01.2017 Lazio Rom – Chievo Verona 0:1 Inter Mailand – Pescara 3:0 Sonntag, 29.01.2017 Torino – Atalanta Bergamo 1:1 Cagliari – Bologna 1:1 Crotone – Empoli 4:1 ACF Fiorentina – Genoa CFC 3:3 Sampdoria Genua – AS Roma 3:2 Sassuolo – Juventus Turin 0:2 Udinese – AC Milan 2:1 SSC Napoli – US Palermo 1:1 Tabelle #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Bild: Getty Images

Esultanza Mauro Icardi Inter Milano 28-01-2017 Stadio Giuseppe Meazza - Football Calcio Serie A Inter - Pescara. PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI GxC

Esultanza Mauro Icardi Inter Milano 28 01 2017 Stadio Giuseppe Meazza Football Calcio Series A Inter Pescara PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI

Siege für Verona und Inter Mailand

via Sky Sport Austria

Serie A, 22. Spieltag – Ergebnisse

 

Lazio Rom – Chievo Verona 0:1 (0:0)

#SerieATIM #LazioChievo 0-1 FT
Triplice fischio all’Olimpico pic.twitter.com/FJx7Ybcb0G

— S.S.Lazio (@OfficialSSLazio) 28. Januar 2017

Inter Mailand – Pescara Calcio 3:0 (2:0)

90’+3 – Triplice fischio di Calvarese, #InterPescara finisce 3-0!!! Avanti così ragazzi, #FORZAINTER SEMPRE ⚫️

Mg Torino 25/01/2017 - Coppa Italia / Juventus-Milan / foto Matteo Gribaudi/Image nella foto: Carlos Bacca-Miralem Pjanic PUBLICATIONxNOTxINxITA

MG Torino 25 01 2017 Coppa Italia Juventus Milan Photo Matteo Gribaudi Image Nella Photo Carlos Bacca Miralem Pjanic PUBLICATIONxNOTxINxITA

Juventus erreicht Pokal-Halbfinale

via Sky Sport Austria

Fußball-Weltmeister Sami Khedira ist mit Juventus Turin ins Halbfinale der Coppa Italia eingezogen. In der Runde der letzten Acht setzte sich der Rekordsieger gegen den AC Mailand mit 2:1 (2:0) durch und darf weiter vom dritten Pokaltriumph in Folge träumen.

Paulo Dybala (10.) besorgte die frühe Führung für den italienischen Meister, mit einem sehenswerten Freistoß ins obere linke Eck erhöhte Miralem Pjanic (21.). Carlos Bacca (53.) erzielte nach der Pause den Anschlustreffer für die Gäste, die nach einer anschließenden Gelb-Roten Karte gegen Manuel Locatelli (54.) in Unterzahl spielen mussten. Khedira wirkte beim elfmaligen Pokalsieger über die gesamte Spieldauer mit.

SID jl ig

Nenad Tomovic Fiorentina, Leonardo Pavoletti Napoli Napoli 24-1-2017 Stadio San Paolo Coppa Italia Napoli - Fiorentina Foto Cesare Purini / Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI CesarexPurini

Nenad Tomovic Fiorentina Leonardo Pavoletti Napoli Napoli 24 1 2017 Stadio San Paolo Coppa Italia Napoli Fiorentina Photo Cesare Purini Inside photo PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI cesarexpurini

Napoli durch 1:0-Sieg über Fiorentina im Cup-Semifinale

via Sky Sport Austria

(APA/dpa) SSC Napoli hat als erstes Team das Semifinale im italienischen Fußball-Cup erreicht. Die Süditaliener setzten sich am Dienstag in der Runde der letzten acht Teams gegen AC Fiorentina daheim 1:0 durch. Das Tor erzielte Jose Callejon (71.). Kurz vor Schluss sah Napolis Elseid Hysaj (90.) nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, Fiorentinas Maximiliano Olivera folgte mit Rot (90.+4).

In der Vorschlussrunde trifft Napoli auf den Sieger der Mittwoch-Partie zwischen Titelverteidiger Juventus Turin und Vorjahresfinalist AC Milan. Die weiteren Viertelfinali bestreiten in der nächsten Woche Inter Mailand und Lazio Rom sowie AS Roma und AC Cesena.

Kwadwo Asamoah Juventus Torino 22-01-2017 Juventus Stadium Calcio Campionato Italiano Serie A 2016/2017 Juventus - Lazio Foto Filippo Alfero Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI filippoxalfero

Kwadwo Asamoah Juventus Torino 22 01 2017 Juventus Stage Calcio Campionato Italiano Series A 2016 2017 Juventus Lazio Photo Filippo Alfero Inside photo PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI filippoxalfero

Juve festigt Tabellenspitze, Inter siegt zum sechsten Mal in Serie

via Sky Sport Austria

Turin (APA/dpa) – Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hat das Spitzenspiel der Serie A gewonnen und seine Verfolger auf Distanz gehalten. Der Tabellenführer besiegte am Sonntag Lazio Rom mit 2:0 (2:0) und feierte seinen 27. Heimsieg in Serie. Juve hat nun 48 Punkte auf dem Konto. Lazio, das zuletzt dreimal hintereinander gewonnen hatte, bleibt mit 40 Zählern auf Rang vier.

Die AS Roma rückte am Abend mit einem Sieg gegen Cagliari Calcio wieder bis auf einen Zähler an die Turiner heran. Edin Dzeko war der Matchwinner für die Giallorossi. Am Vorabend hatte SSC Napoli das zweite Top-Match der 21. Runde mit 2:1 beim AC Milagewonnen.

Serie A: Juventus, AS Rom und Neapel im Gleichschritt – Der 21. Spieltag in der Übersicht.#ssnhd pic.twitter.com/S6InbK9OoE

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 22, 2017

Das Team von Trainer Massimiliano Allegri zeigte sich in dessen 300. Serie-A-Spiel von der jüngsten 1:2-Niederlage in Florenz gut erholt. Der Argentinier Paulo Dybala brachte Juve mit einem harten Schuss von der Strafraumgrenze früh 1:0 in Führung (5.). Torjäger Gonzalo Higuain erhöhte auf 2:0 (16.). Es war bereits das 14. Saisontor des Stürmers. Inter gewann am Sonntag beim Abstiegskandidaten US Palermo 1:0 und feierte den sechsten vollen Erfolg in Folge. Mit 39 Punkten verdrängte man den Stadtrivalen AC Milan in der Tabelle von Platz fünf.

Der Portugiese Joao Mario erzielte den einzigen Treffer (65.). Inters Cristian Ansaldi sah in der 79. Minute Gelb-Rot.

Juventus präsentiert neues Logo

Beitragsbild: Imago

Db Milano 21/01/2017 - campionato di calcio serie A / Milan-Napoli / foto Daniele Buffa/Image nella foto: esultanza gol Lorenzo Insigne PUBLICATIONxNOTxINxITA

DB Milano 21 01 2017 Campionato Tue Calcio Series A Milan Napoli Photo Daniele Buffa Image Nella Photo Esultanza Gol Lorenzo Insigne PUBLICATIONxNOTxINxITA

Napoli siegt im Verfolgerduell gegen Milan

via Sky Sport Austria

Borussia Mönchengladbachs kommenden Europa-League-Gegner AC Florenz hat in der italienischen Serie A einen klaren Auswärtssieg gelandet. Die Mannschaft des ehemaligen Dortmunder Profis Paulo Sousa setzte sich am 21. Spieltag bei Chievo Verona mit 3:0 (1:0) durch und kletterte auf den achten Tabellenplatz.

Serie A: Florenz feiert Auswärtssieg bei Chievo Verona.#ssnhd pic.twitter.com/is2Y0QWXJD

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 21, 2017

Cristian Tello (18.), Khouma Babacar per Strafstoß (52.) und Federico Chiesa (90.+5) erzielten die Treffer für das Team aus der Toskana. Florenz trifft am 16. und 23. Februar in der Zwischenrunde der Europa League auf die Gladbacher.

Im zweiten Samstagspiel der Serie A feierte der SSC Neapel einen 2:1 (2:0)-Erfolg beim AC Mailand und kletterte damit auf Champions-League-Platz Platz zwei. Lorenzo Insigne (6.) und José Callejon (9.) trafen früh für Neapel, der Slowake Juraj Kucka verkürzte in der 37. Minute für die Lombarden.

Napoli verdrängte Antonio Rüdigers AS Rom mit ebenfalls 44 Punkten auf Rang drei. Spitzenreiter mit 45 Punkten ist Juventus Turin mit Weltmeister Sami Khedira. Der Rekordmeister hat aber zwei Spiele weniger absolviert.

Serie A: Neapel gewinnt dank eines Doppelschlages in der Anfangsphase beim AC Mailand und verbessert sich vorübergehend auf Platz 2.#ssnhd pic.twitter.com/JS2nD8a2Dt

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 21, 2017

21. Spieltag

Samstag, 21. Januar 2017:

Chievo Verona – AC Florenz 0:3 (0:1)

AC Mailand – SSC Neapel 1:2 (1:2)

Sonntag, 22. Januar 2017:

Juventus Turin – Lazio Rom (12.30)

FC Genua 1893 – FC Crotone (15.00)

US Palermo – Inter Mailand (15.00)

Pescara Calcio – US Sassuolo Calcio (15.00)

FC Bologna – FC Turin (15.00)

FC Empoli – Udinese Calcio (15.00)

Atalanta Bergamo – Sampdoria Genua (18.00)

AS Rom – Cagliari Calcio (20.45)

1. Juventus Turin 19 15 0 4 40:16 45

2. SSC Neapel 21 13 5 3 47:24 44

3. AS Rom 20 14 2 4 41:18 44

4. Lazio Rom 20 12 4 4 35:22 40

5. AC Mailand 20 11 4 5 31:24 37

6. Inter Mailand 20 11 3 6 33:23 36

7. Atalanta Bergamo 20 11 2 7 32:24 35

8. AC Florenz 20 9 6 5 33:25 33

9. FC Turin 20 8 6 6 38:29 30

10. Cagliari Calcio 20 8 2 10 31:44 26

11. Udinese Calcio 20 7 4 9 25:27 25

12. Chievo Verona 21 7 4 10 21:30 25

13. Sampdoria Genua 20 6 6 8 22:26 24

14. FC Genua 1893 20 6 5 9 22:27 23

15. FC Bologna 19 6 5 8 18:25 23

16. US Sassuolo Calcio 20 6 3 11 28:34 21

17. FC Empoli 20 4 6 10 11:26 18

18. US Palermo 20 2 4 14 17:40 10

19. FC Crotone 19 2 3 14 14:34 9

20. Pescara Calcio 19 1 6 12 15:36 9

Das Spiel zwischen Sassuolo und Pescara (2:1 (1:0)) wurde 3:0 für Pescara gewertet, weil Sassuolo einen Spieler eingesetzt hatte, der der Liga nicht rechtzeitig gemeldet worden war.

SID xmh

Esultanza gol di Jeison Murillo Inter 1-0. Celebration goal Milano 17-01-2017 Stadio Giuseppe Meazza - Football Calcio Coppa Italia Inter - Bologna. Foto Giuseppe Celeste / Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI giuseppexceleste

Esultanza Gol Tue Jeison Murillo Inter 1 0 Celebration Goal Milano 17 01 2017 Stadio Giuseppe Meazza Football Calcio Coppa Italia Inter Bologna Photo Giuseppe Celeste Inside photo PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI GiuseppexCeleste

Inter Mailand zieht ins Pokal-Viertelfinale ein

via Sky Sport Austria

Der frühere Champions-League-Sieger Inter Mailand hat das Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals erreicht. Der siebenmalige Titelträger behielt in der Runde der besten 16 gegen den Serie-A-Rivalen FC Bologna nach Verlängerung mit 3:2 (2:2, 2:1) die Oberhand.

Inter Mailand steht im Viertelfinale des italienischen Pokals – In der nächsten Runde wartet Lazio oder CFC Genua#ssnhd pic.twitter.com/83m0IQDBI4

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) January 17, 2017

Der Kolumbianer Jeison Murillo mit einem spektakulären Fallrückzieher (34.), Rodrigo Palacio (39.) und der italienische Nationalspieler Antonio Candreva (98.) trafen für Inter im San Siro. Die Treffer der Gäste erzielten der Schweizer Auswahlspieler Blerim Dzemaili (43.) und der Ghanaer Godfred Donsah (73.).

SID mh

Milans Suso bewirft Reporter mit Schneeball

via Sky Sport Austria

Jesús Joaquín Fernández Sáez de la Torre, kurz Suso genannt, scheint im Team des AC Milan ein richtiger Spaßvogel zu sein. Dem Reporter des hauseigenen Fernsehsenders warf der Spanier aus sicherer Distanz lässig einen Schneeball an den Kopf.

Torino 16/01/2017 - Fußball ITA serie A / FC Torino - AC Milan /  MatteoGribaudi --  Adem Ljajic PUBLICATIONxNOTxINxITA

Torino 16 01 2017 Football ITA Series A FC Torino AC Milan MatteoGribaudi Adem Ljajic PUBLICATIONxNOTxINxITA

Torino und Milan trennen sich 2:2

via Sky Sport Austria

(SID) – Spitzenreiter Juventus Turin mit dem deutschen Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat in der italienischen Serie A am 20. Spieltag die vierte Niederlage kassiert. Juve unterlag beim AC Florenz 1:2 (0:1), ganz zur Freude der Verfolger: Der AS Rom, SSC Neapel und Lazio Rom rückten durch ihre Siege näher an Turin heran. Nikola Kalinic (37.) und Federico Chiesa (54.) trafen für Florenz, Gonzalo Higuain (58.) verkürzte nach Khediras Vorlage mit seinem 13. Saisontor. Torino und Milan trennten sich 2:2-Remis.

Roma, Neapel und Lazio siegen

Die Roma ist nach dem 1:0 (1:0) bei Udinese Calcio nur noch einen Punkt vom Rekordmeister entfernt, hat allerdings ein Spiel mehr ausgetragen. Nationalspieler Antonio Rüdiger fehlte gelbgesperrt, der Belgier Radja Nainggolan (12.) erzielte das Tor des Tages, der frühere Bundesligastürmer Edin Dzeko schoss einen Handelfmeter (17.) über das Tor.

Neapel hatte beim 3:1 (2:0) gegen Delfino Pescara kaum Probleme und liegt als Dritter vier Punkte hinter Juventus. Einen Zähler dahinter folgt Lazio Rom, das sich dank eines Foulelfmetertores des Ex-Dortmunders Ciro Immobile (68.) 2:1 (1:1) gegen Atalanta Bergamo durchsetzte. Auch Neapel und Lazio haben ein Spiel mehr als Juventus absolviert.

Das Spiel zwischen Sassuolo und Pescara (2:1 (1:0)) wurde 3:0 für Pescara gewertet, weil Sassuolo einen Spieler eingesetzt hatte, der der Liga nicht rechtzeitig gemeldet worden war.

Ergebnisse – 20. Runde Samstag, 14.01.2017 Crotone – Bologna 0:1 Inter Mailand – Chievo Verona 3:1 Sonntag, 15.01.2017 Cagliari – Genoa CFC 4:1 Lazio Rom – Atalanta Bergamo 2:1 SSC Napoli – Pescara 3:1 Sampdoria Genua – Empoli 0:0 Sassuolo – US Palermo 3:0 Udinese – AS Roma 0:1 ACF Fiorentina – Juventus Turin 2:1 Montag, 16.01.2017 Torino – AC Milan 2:2

Bild: Getty Images

TURIN, ITALY - JANUARY 08:  Paulo Dybala (C) of Juventus FC celebrates after scoring a goal from the penalty spot with teasm mate Miralem Pjanic (L) during the Serie A match between Juventus FC and Bologna FC at Juventus Stadium on January 8, 2017 in Turin, Italy.  (Photo by Valerio Pennicino/Getty Images)

Juve sichert Tabellenführung – Roma nach Sieg weiter erster Verfolger

via Sky Sport Austria

(APA/dpa) –Juventus Turin hat einen erfolgreichen Start ins neue Fußball-Jahr gefeiert und die Serie-A-Tabellenführung gefestigt. Die Bianconeri gewannen am Sonntagabend gegen den FC Bologna 3:0 und haben als Spitzenreiter nach 19 Runden weiter vier Punkte Vorsprung auf die AS Roma. Der Titelverteidiger hat zudem ein Spiel weniger bestritten. Gonzalo Higuain (7./55.) und Paulo Dybala (41./Elfmeter) trafen.

Die Roma hatte zuvor mit einem 1:0-Sieg bei Genoa, der durch ein Eigentor von Armando Izzo (36.) fixiert wurde, ihre Pflicht erfüllt. Ebenfalls mit einem Sieg starteten Lazio Rom (1:0 gegen Crotone), Inter Mailand (2:1 bei Udinese) und der AC Milan (1:0 gegen Cagliari) ins Neue Jahr.

Weitere Ergebnisse:

Chievo Verona – Atalanta 1:4

Sassuolo – Torino 0:0

 

Beitragsbild: Getty