Dybala steht vor Juve-Abschied im Sommer

via Sky Sport Austria

Seit der Ankunft Cristiano Ronaldos ist Paulo Dybala bei Juventus in die zweite Reihe gerückt. Laut seinem Bruder und Manager, Gustavo, “braucht er eine Veränderung.”

Dybala hat einen steilen Aufstieg hinter sich: Nach seinem Wechsel von Palermo zur ‘Alten Dame’ im Sommer 2015 spielt sich der Argentinier schnell in die Herzen der Juve-Fans: In seiner ersten Saison netzt der Angreifer wettbewerbsübergreifend gleich 13 Mal in 35 Einsätzen. Vergangene Saison hat Dybala seine beste Spielzeit: Da erzielt er 26 Tore in 46 Einsätzen.

Nach dem Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Juve ist der mittlerweile 25-Jährige jedoch in die zweite Reihe gerückt. Sein Manager und Bruder hält einen Abschied im Sommer für sehr wahrscheinlich: “Es gibt eine gute Chance, dass er Juve verlässt, absolut. Er braucht eine Veränderung”, sagt Gustavo Dybala gegenüber Futbolemico.

Klassenerhalt oder Abstieg? Für Wacker kann sich bereits am Samstag alles entscheiden

Das Problem soll allerdings weniger der portugiesische Superstar sein: “Cristiano ist ein großartiger Mensch und er hat nie Probleme mit ihm gehabt. Sie haben eine gute Beziehung.” Viel mehr soll dem argentinischen Nationalspieler nicht gefallen, wie Trainer Massimiliano Allegri die beiden taktisch einsetzt: “Es gab ein paar Missverständnisse, wobei man nicht vergessen sollte, dass sie eine ähnliche Position spielen.”

Wohin die Reise für Dybala gehen könnte, steht noch in den Sternen: “Ich kann nicht sagen, wohin er gehen wird, aber die Chance ist groß, dass er geht. Natürlich, er ist nicht glücklich. Paulo ist nicht der einzige, viele Spieler fühlen sich bei Juve nicht wohl”, so der Agent.

Juventus Nummer zehn wird immer wieder mit Manchester United und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Durch den Abgang von Antoine Griezmann könnte er allerdings auch als Ersatz für den Franzosen bei Atleti landen.

18-05-deutsche-buli-9er-konferenz

Beitragsbild: Gettyimages

Quelle: sportbible