TURIN, ITALY - SEPTEMBER 09: Gonzalo Higuain of Juventus FC celebrates after scoring a goal during the Serie A match between Juventus and AC Chievo Verona on September 9, 2017 in Turin, Italy.  (Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Souveräner Juve-Sieg über Verona

via Sky Sport Austria

Debüt verschoben: Noch ohne seinen Weltmeister-Zugang Benedikt Höwedes hat der italienische Fußball-Meister Juventus Turin auch sein drittes Saisonspiel in der Serie A gewonnen. Juve setzte sich gegen Chievo Verona am Samstag souverän mit 3:0 (1:0) durch und bleibt Tabellenführer. Der von Schalke 04 gekommene Innenverteidiger Höwedes saß 90 Minuten lang auf der Bank, sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira stand nicht im Kader.

Die Tore für Juventus, Mannschaft des ehemaligen Bayern-Profis Douglas Costa, erzielten Veronas Perparim Hetemaj (17., Eigentor), Gonzalo Higuaín (58.) und der eingewechselte Paulo Dybala (83.).

Ebenso wie Juve weisen auch der SSC Neapel nach einem 3:0 (0:0) beim FC Bologna und Inter Mailand nach einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger SPAL Ferrara neun Punkte auf. Mauro Icardi (27./Elfmeter) und Ex-Bundesligaprofi Ivan Perisic (87.) erzielten die Treffer für Inter. Stadtrivale AC Mailand kassierte beim 1:4 (0:2) bei Lazio Rom derweil die erste Saisonniederlage. Matchwinner war der Ex-Dortmunder Ciro Immobile mit drei Treffern (38./Elfmeter, 42., 48.).

SID nt rd om

3. Spieltag

Samstag, 9. September 2017:

Juventus Turin – Chievo Verona 3:0 (1:0)

Sampdoria Genua – AS Rom – ausgefallen

Sonntag, 10. September 2017:

Inter Mailand – SPAL Ferrara 2:0 (1:0)

Atalanta Bergamo – US Sassuolo Calcio 2:1 (1:1)

Cagliari Calcio – FC Crotone 1:0 (1:0)

Hellas Verona – AC Florenz 0:5 (0:3)

Udinese Calcio – CFC Genua 1893 1:0 (1:0)

Lazio Rom – AC Mailand 4:1 (2:0)

Benevento Calcio – FC Turin 0:1 (0:0)

FC Bologna – SSC Neapel 0:3 (0:0)

1. Juventus Turin            3    3  0  0   10:2      9

2. SSC Neapel                3    3  0  0    9:2      9

3. Inter Mailand             3    3  0  0    8:1      9

4. Lazio Rom                 3    2  1  0    6:2      7

5. FC Turin                  3    2  1  0    5:1      7

6. Sampdoria Genua           2    2  0  0    4:2      6

7. AC Mailand                3    2  0  1    6:5      6

8. SPAL Ferrara              3    1  1  1    3:4      4

9. FC Bologna                3    1  1  1    2:4      4

10. AC Florenz                3    1  0  2    6:5      3

11. Udinese Calcio            3    1  0  2    4:5      3

12. AS Rom                    2    1  0  1    2:3      3

13. Atalanta Bergamo          3    1  0  2    3:5      3

14. Chievo Verona             3    1  0  2    3:6      3

15. Cagliari Calcio           3    1  0  2    2:5      3

16. CFC Genua 1893            3    0  1  2    2:5      1

17. US Sassuolo Calcio        3    0  1  2    1:5      1

18. FC Crotone                3    0  1  2    0:4      1

19. Hellas Verona             3    0  1  2    1:8      1

20. Benevento Calcio          3    0  0  3    1:4      0

Beitragsbild: Gettyimages