Transfer-Poker um Dybala: Nächster Premier-League-Verein interessiert

via Sky Sport Austria

Um Paulo Dybala von Juventus Turin ranken sich zahlreiche Gerüchte. Zuletzt wurde der Argentinier mit Manchester United und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.

Laut mehreren englischen Medien soll nun ein dritter Klub in den Poker um Dybala einsteigen. Dabei handelt es sich wohl um Tottenham. Die Spurs sollen bereit sein, 90 Millionen Euro zu zahlen.

Klopp über “Causa Bale”: “Können nicht Probleme anderer Klubs lösen”

Allerdings wurde zuletzt auch immer wieder berichtet, dass Dybala unter dem neuen Juventus-Coach Maurizio Sarri wieder eine wichtigere Rolle einnehmen soll, nachdem er im vergangenen Jahr nicht mehr der Fixpunkt in der Offensive der Alten Dame gewesen ist.

28-07-buliat-sonntag

Quelle: sport.sky.de