Silberberger nach Remis enttäuscht: „Bin vielleicht ein Stück weit selber Schuld“

via Sky Sport Austria

Ein um Sachlichkeit bemühter WSG-Trainer Thomas Silberberger spricht nach dem spät verspielten Sieg gegen Austria Klagenfurt (2:2) von einem „gerechten Unentschieden“ und sucht die Schuld auch bei sich.

Einblicke in seine wahre Gefühlswelt wollte, der WSG-Coach nach der Partie im Sky-Interview nicht geben.“Sie werden keine Antwort kriegen. Ich kann mich jetzt nur um Kopf und Kragen reden, wenn ich jetzt etwas Falsches sage“, erklärte Silberberger auf Nachfrage.

Doppelschlag in der Nachspielzeit! Klagenfurt holt Punkt in Tirol

skyx-traumpass