VIENNA,AUSTRIA,28.OCT.20 - TENNIS - ATP World Tour, Erste Bank Open. Image shows Stefanos Tsitsipas (GRE). Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Sinner bezwingt Ruud – Tsitsipas mit Mühe weiter

via Sky Sport Austria

Wie davor der Russe Daniil Medwedew hat auch Stefanos Tsitsipas sein allererstes Antreten beim Wiener ATP-Tennisturnier erfolgreich gestaltet.

Der Grieche musste aber als einziger der Top Fünf der Setzliste – alle aus den Top Acht der Weltrangliste – einen Satz abgeben, am Ende stand freilich ein 6:7(3),6:3,6:4 gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff. Nun kommt es für den 22-Jährigen am Donnerstag zur Neuauflage des French-Open-Achtelfinales gegen Grigor Dimitrow.

skyx-traumpass

Und die Nummer fünf der Weltrangliste schob dem Bulgaren sogar die Favoritenrolle zu. “Er ist in guter Form”, meinte er über den 29-jährigen Dimitrow, den Weltranglisten-20. “Mein Ziel ist, nahe an der Perfektion zu spielen, aber nicht mit zu hohen Erwartungen. Ich schaue von Spiel zu Spiel.” Er sei aber froh, dass er gut in die Indoor-Saison gestartet sei. Tsitsipas: “Je mehr ich spiele, desto besser sollte es werden. Ich muss Lösungen finden und mein Spiel einfach gestalten. Da bin ich auf einem guten Weg.”

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Shootingstar Sinner ebenfalls weiter

Weiter kam auch der italienische Hoffnungsträger Jannik Sinner. Im Duell zweier Youngster besiegte der 19-Jährige den 21-jährigen Norweger Casper Ruud 7:6(2),6:2. Sinners Achtelfinale wird ebenso am Donnerstag gespielt, und zwar geht es gegen den als Nummer fünf eingestuften Russen Andrej Rublew.

Medwedew gestaltet sein verspätetes Wien-Debüt souverän

(APA)

02-11-08-11-atp-masters-paris-bercy

Bild: GEPA