Sky Info: Huntelaar zum Medizincheck auf Schalke

via Sky Sport Austria

Klaas-Jan Huntelaar soll sich für die Rettungsmission auf Schalke entschieden haben. Die Erwartungen sind natürlich hoch an den ehemalige Top-Knipser. Wofür wird er aber wirklich gebraucht? Sky nimmt eine Einordnung vor.

Ob Klaas-Jan Huntelaar, der sich nach Sky Info am Montagabend einem Medizincheck unterziehen soll, am kommenden Mittwoch gegen den 1. FC Köln schon auf der Bank sitzen kann, ist noch unklar. Ein Startelf-Kandidat wäre er wohl eh nicht, aber sicherlich ein wichtiger Charakter für das Team. Denn das braucht Anführer mit der Identifikation zu Schalke wie ihn und beispielsweise auch Sead Kolasinac.

Video enthält Produktplatzierungen

“Er wird nicht kommen, um Schalke aus der Krise zu ballern. Der wird als Typ gebraucht in der Kabine”, erklärt Sky Reporter Dirk große Schlarmann. Generell ordnet der Sky Reporter den Niederländer als Mann für die Schlussphase ein. Dort, so hoffe man in Gelsenkirchen, soll er dann hin und wieder treffen.

mi-20-01-deutsche-buli

Einer für die Schlussphase

Huntelaar sei jemand “für die letzten fünf, zehn, fünfzehn Minuten.” Dort könne der erfahrene Stürmer, der durch seinen Wechsel zu Schalke auf den Rest einer möglichen Meistersaison verzichtet bei Standards wertvoll werden. “Da ist Schalke eh recht schwach und da kann der Hunter dann vielleicht nochmal stechen.”

Dass Huntelaar es vielleicht in den unmittelbaren Spielen nach Köln in die Startelf schaffen könnte, daran glaubt Sky Reporter Dirk große Schlarmann nicht: “Das halte ich eher für ausgeschlossen.”

Hoffnungen bremsen

Um die Leistung abrufen zu können, die auf Schalke von Huntelaar erwartet werden, brauche er Freiheiten sowie “das Gefühl, etwas bewegen zu können.” Huntelaar soll zum Beispiel auch Einfluss auf die jüngeren Spieler nehmen und einem Stürmer wie Matthew Hoppe bei der Entwicklung helfen.

Was Huntelaar nicht gebrauchen könne, so große Schlarmann, das wäre, wenn man ihn nun mit großen Erwartungen überhäufen würde.

mi-20-01-deutsche-buli

Quelle: skysport.de

Artikelbild: dpa