Smail Prevljak trifft im Jahr 2018 wie kein Anderer

via Sky Sport Austria

Fünf Spiele – 15 Punkte, 12:3 Tore – der Saisonstart von Meister Red Bull Salzburg kann sich sehen lassen. Bereits zu Beginn der neuen Saison zeigen die “Bullen” das der Meistertitel auch in dieser Saison nur über das Team von Marco Rose geht. Beim 3:2-Erfolg in Altach (Spielbericht + VIDEO-Highlights) hatte Salzburg zwar etwas mehr Mühe als erwartet, doch letztendlich machte die individuelle Qualität der Angreifer wieder einmal den Unterschied.

Und das obwohl Marco Rose seinem “Einser-Stürmer” Munas Dabbur vor dem wichtigen CL-Playoff-Rückspiel gegen Roter Stern Belgrad (Mittwoch, 20:15 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria HD) eine Pause gönnte. Sein Ersatz Smail Prevljak machte die Sache aber gut und brachte Salzburg mit seinem Doppelpack in Halbzeit eins auf die Siegerstraße. Das 1:0 des Bosniers war der 1.000 Bundesliga-Treffer in der Red Bull-Ära.

Der 1.000 Treffer in der Red Bull-Ära

Video enthält Produktplatzierungen

Damit ist Prevljak, der vergangene Saison noch an Mattersburg verliehen war, mit 17 Treffern der erfolgreichste Bundesliga-Schütze des Kalenderjahres 2018. Was auffällig ist, wenn der 23-Jährige in einem Spiel trifft, klingelt es meist gleich doppelt. Insgesamt war es bereits der sechste “Doppelpack” im Jahr 2018 für den Stürmer. “Mein Job ist es, Tore zu schießen und gut zu arbeiten – im Training und im Spiel”, erklärte der Bosnier. Der Trainer entscheide, wer spielt. “Das muss man alles respektieren.” Der Sieg in Altach sei jedenfalls wichtig für das Selbstvertrauen für Mittwoch. Prevljak: “Da werden wir 120 Prozent geben.”

Smail Prevljak im Interview nach dem Spiel

Video enthält Produktplatzierungen

Marco Rose: “Smail war heute stark.”