Sommer der Rekordtransfers in der Tipico Bundesliga

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – Obwohl die meisten Clubs der heimischen Fußball-Bundesliga ihr Transferprogramm bereits vor Saisonstart weitestgehend abgeschlossen hatten, gab es zwischen Saisonstart und dem Ende der Transferperiode (31. August 23.59 Uhr) bemerkenswerte Transferaktivitäten. Vor allem bei Red Bull Salzburg spitzte sich die Lage in den jüngsten Tagen deutlich zu. Auch bei der Austria könnte sich noch etwas tun.

Salzburger “Ausverkauf”

Beim Doublesieger sorgte etwa der “konzerninterne” Transfer von Defensivspieler Bernardo, nach Naby Keita und Benno Schmitz bereits der dritte dieser Wechselperiode, zu Leipzig nur eine Stunde vor dem Schlager gegen Rapid am vergangenen Sonntag für Missstimmung.  Sogar ein Abgang von Trainer Oscar Garcia stand danach kurz im Raum. Der Spanier empörte sich öffentlich über die Zulieferer-Rolle Salzburgs für den Bundesliga-Aufsteiger. “Jetzt haben wir vielleicht zwei Lieferings, Liefering A und Liefering B.”

Der sportliche Leiter Christoph Freund schraubte danach sogar die sportlichen Ambitionen nach unten. “Es ist auch so, dass wir nicht mehr jedes Jahr Meister werden müssen”, betonte Freund nach dem Transfer und machte damit erneut deutlich, dass der Fokus des Getränkeherstellers künftig auf der Fußball-Filiale in Leipzig liegen wird.

Auch am letzten Tag der Übertrittszeit rumorte es in der Mozartstadt. So wurde ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger mit einem Abgang zu Augsburg in die deutsche Bundesliga in Verbindung gebracht. Im Gegenzug dazu war eine Leihe von Liverpools Andre Wisdom als Ersatz des verletzten Außenverteidigers Christian Schwegler ein Thema.

Austria könnte noch nachlegen

Auch bei der Wiener Austria stand noch ein Transfer im Raum. Sportdirektor Franz Wohlfahrt sah sich nach einem Defensivallrounder um. Zuvor war es den Veilchen nach dem Saisonstart gelungen, mit Benfica Lissabon eine Einigung über eine weitere Leihe von Kevin Friesenbichler zu erzielen. Der Abschied fixiert wurde hingegen von Roi Kehat. Der Israeli, der Trainer Thorsten Fink nicht von sich überzeugen hatte können, wechselte zurück in seine Heimat zu Maccabi Haifa.

Noch ohne Einsatz ist Giorgi Kvilitaia bei Rapid. Der Georgier, der bereits angeschlagen von Dinamo Tiflis zu den Hütteldorfern gewechselt war, steht nach wie vor im Aufbautraining. Bei den Grün-Weißen ist eher nicht mehr mit einem Neuzugang zu rechnen. Die Admira musste mit Jörg Siebenhandl ihren Stammtormann nach Würzburg in die zweite deutsche Liga ziehen lassen, stärkte dafür die Defensive mit Ione Cabrera vom LASK. Auch der WAC (Zakaria Sanogo/BUR), Altach (Nicolas Brice Moumi Ngamaleu/CMR), Sturm (Daniel Lück/GER), Mattersburg (Francesco Lovric) und St. Pölten (Paul Parvulescu/ROU) verstärkten sich punktuell.

Die Transfers im Überblick

Stand: 31.08.2016 – 23:15 Uhr

Red Bull Salzburg:

Zugänge: Munas Dabbur (ISR, Grasshoppers Zürich), Marc Rzatkowski (GER, St. Pauli), Fredrik Gulbrandsen (NOR, Molde), Wanderson (BEL, Getafe/ESP), Stefan Stangl (Rapid), Andre Wisdom (ENG/Liverpool) Josip Radosievc (ITA/SSC Napoli)

Abgänge: Bernardo (BRA, RB Leipzig), Benno Schmitz (GER/RB Leipzig), David Atanga (GHA, Heidenheim/GER/Leihe), Naby Keita (GUI, Leipzig), Marco Djuricin (Ferencvaros Budapest/Leihe), Omer Damari (ISR, zurück zu Leipzig), Hany Mukhtar (GER, zurück zu Benfica), Yasin Pehlivan, Peter Ankersen (DEN, Kopenhagen), Dimitri Oberlin (SUI, Altach/Leihe), Ante Roguljic (Admira/Leihe) Martin Hintergger (FC Augsburg)

Rapid Wien:

Zu: Giorgi Kvilitaia (GEO, Dinamo Tiflis), Trainer Mike Büskens (GER), Christoph Schößwendter (Admira), Arnor Traustason (ISL, IFK Norrköping/SWE), Philipp Malicsek (Admira), Joelinton (BRA,Hoffenheim/Leihe), Maximilian Entrup (FAC), Ivan Mocinic (CRO, Rijeka)

Ab: Andreas Kuen (FAC/Leihe), Trainer Zoran Barisic, Florian Kainz (Werder Bremen), Thanos Petsos (GRE, Werder Bremen), Deni Alar (Sturm Graz), Michael Schimpelsberger (Wacker Innsbruck), Stefan Stangl (Salzburg), Philipp Prosenik (WAC/Leihe)

Austria Wien:

Zu: Kevin Friesenbichler (Benfica Lissabon/ erneute Leihe), Petar Filipovic (CRO/GER, Ried), Felipe Pires (BRA, Hoffenheim/Leihe), Ismael Tajouri (zurück von Altach), Abdul Kadiri Mohammed (GHA, Ashanti Gold)

Ab: Roi Kehat (ISR, Maccabi Haifa), Alexander Gorgon (HNK Rijeka/CRO), Fabian Koch (Sturm Graz), Marco Meilinger (Aalborg/DEN), Vance Sikov (MKD, Nefti Baku/AZE)

Admira Wacker Mödling:

Zu: Ione Cabrera (ESP, LASK), Fabio Strauss (Grödig), Andreas Leitner (zurück von Austria Klagenfurt), Mustafa Yavuz (zurück von Wiener Neustadt), Ante Roguljic (Salzburg/Leihe)

Ab: Jörg Siebenhandl (Würzburg), Christoph Schößwendter (Rapid), Rene Schicker (Karriereende), Peter Zulj, Marvin Egho (beide Ried), Philipp Malicsek (Rapid)

Sturm Graz:

Zu: Daniel Lück (GER, Energie Cottbus), Christian Schulz (GER, Hannover 96), Stefan Hierländer (RB Leipzig), Deni Alar (Rapid), Fabian Koch (Austria), Philipp Huspek (Rapid/zuletzt an LASK verliehen), Uros Matic (SRB, NAC Breda/NED), Marc Andre Schmerböck (zurück von WAC), Philipp Zulechner (GER, SC Freiburg)

Ab: Donis Avdijaj (GER, zurück zu Schalke), Christian Klem (WAC), Daniel Offenbacher (WAC), Benjamin Rosenberger (WAC/Leihe), Michael Esser (Darmstadt), Thorsten Schick (YB Bern), Tanju Kayhan (Göztepe), Anastasios Avlonitis (GRE, zurück zu Olympiakos Piräus), Martin Ehrenreich (Sturm Amateure), Danijel Klaric (CRO, Fidelis Andria/ITA), Naim Sharifi (RUS), Wilson Kamavuaka (CGO)

Wolfsberger AC:

Zu: Zakaria Sanogo (BUR, FC Rahimo), Christian Klem (SK Sturm Graz), Daniel Offenbacher (SK Sturm Graz), Benjamin Rosenberger (Sturm Graz/Leihe), Philipp Prosenik (Rapid/Leihe), Gerald Nutz (Kapfenberg), Mihret Topcagic (BIH, Altach)

Ab: Issiaka Ouedraogo (BUR, Hatta Club/VAE), Manuel Seidl (Mattersburg), Marc Andre Schmerböck (zurück zu Sturm)

SV Ried:

Zu: Trainer Christian Benbennek (GER), Dennis Chessa (GER, VfR Aalen), Özgür Özdemir (GER/TUR, 1. FC Nürnberg), Peter Zulj, Marvin Egho (beide Admira), Ronny Marcos (MOZ/GER, Greuther Fürth), Orhan Ademi (GER, Eintracht Braunschweig), Stefan Nutz (SK Rapid Wien)

Ab: Trainer Paul Gludovatz, Petar Filipovic (CRO/GER, Austria), Denis Streker (GER, FSV Frankfurt), Bernhard Janezcek (Hapoel Petah Tikva/ISR), Jakob Kreuzer (Blau-Weiß Linz), Manuel Gavilan (ESP, CD Eldense/ESP), Michele Polverino (LIE, Rapperswil-Jona/SUI), Daniel Sikorski

SCR Altach:

Zu: Nicolas Brice Moumi Ngamaleu (CMR, Cotonsport de Garoua), Dimitri Oberlin (SUI, Salzburg/Leihe), Emanuel Sakic (Austria Lustenau), Nikola Dovedan (LASK/Leihe), Nikola Zivotic (Austria Amateure)

Ab: Ismael Tajouri (zurück zur Austria), Mihret Topcagic (BIH, WAC), Felix Roth (GER, Freiburg), Alexander Pöllhuber (Bischofshofen), Patrick Seeger (Altach Amateure), Dominik Hofbauer

SV Mattersburg:

Zu: Francesco Lovric (VfB Stuttgart), Manuel Seidl (WAC)

Ab: Manuel Prietl (Arminia Bielefeld)

St. Pölten:

Zu: Paul Parvulescu (ROU, Steaua Bukarest), Marco Perchtold (Kapfenberg), Alhassane Keita (GUI, Ermis Aradippou/CYP), Kai Heerings (NED, SC Cambuur-Leuuwarden/NED), Christopher Drazan (LASK), Jeroen Lumu (FC Dordrecht/NED), Kevin Luckassen (NED, Slovan Liberec/CZE), Daniel Schütz (Wacker Innsbruck), Thomas Vollnhofer (Vienna)

Ab: Cheikhou Dieng (SEN, Basaksehir Istanbul), Mark Prettenthaler (SC Mannsdorf), Bernd Gschweidl (Wiener Neustadt), Yannick Schibany (Vienna), Patrick Schagerl (Kapfenberg), Christian Hayden (Austria Klagenfurt), Oliver Markoutz (Floridsdorfer AC)