GENK, BELGIUM - AUGUST 15: Jere Uronen of KRC Genk, Thomas Henry of OH Leuven and Carlos Cuesta of KRC Genk during the Jupiler Pro League match between KRC Genk and OH Leuven at the Luminus Arena on August 15, 2020 in Genk, Belgium. (Photo by Plumb Images/Getty Images)

Spiele in Belgien wegen hoher Corona-Zahlen wieder ohne Fans

via Sky Sport Austria

Wegen einer steigenden Zahl von Infektionen mit dem Coronavirus gilt in der belgischen Fußball-Liga seit Freitag wieder ein einmonatiges Stadionverbot für Fans. Bis zum 19. November finden alle professionellen Sportwettbewerbe ohne Publikum statt, teilte die belgische Regierung am Freitag mit. Betroffen ist auch das Europa-League-Match des LASK am 5. November bei Royal Antwerpen.

Zudem mussten mehrere belgische Erstliga-Partien wegen zahlreicher positiv getesteter Spieler verschoben werden. Dies betrifft zunächst die Samstagspartien Eupen gegen Mechelen und Brügge gegen Mouscron sowie die Begegnung Charleroi gegen Waasland-Beveren am Sonntagabend. Bei Mouscron seien inzwischen zwölf Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der Club Belga zufolge schon am Donnerstag mit.

Beim FC Mechelen sind inzwischen zehn Personen positiv. Waasland-Beveren erklärte am Donnerstag, dass ein weiterer Spieler positiv getestet wurde, womit die Gesamtzahl der Fälle im Club auf 17 stieg. Alle drei Vereine beantragten nach Bekanntwerden der Neuinfektionen Spielverschiebungen bei der Liga. In Belgien waren die Infektionszahlen in den vergangenen Wochen teilweise rasant gestiegen.

(APA)

Beitragsbild: Getty Images