Stadionsuche: Austria Salzburg hat “ein, zwei Möglichkeiten”

via Sky Sport Austria

Austria Salzburgs Sportdirektor Peter Stöger den Fans seines Vereins Hoffnung auf eine baldige Lösung bei der Stadionsuche gegeben. Gegenüber Sky erklärte Stöger, das “ein, zwei Möglichkeiten” in Aussicht seien, welche am Montag der Bundesliga präsentiert würden. Details, um welche Stadien es sich handelt, gab der Salzburger Sportdirektor nicht bekannt. Konkret geht es um die Suche nach einem Spielort für die Risikospiele gegen Wacker Innsbruck und zweimal den LASK. Vergangenen Mittwoch wurde bekannt, dass Red Bull Salzburg einer Einmietung in die EM-Arena in Wals-Siezenheim für die “Heimspiele” nicht zugestimmt hatte.

Begründet worden sei dies damit, dass der Rasen keine zusätzlichen Spiele verkrafte, erklärte Austria Salzburg. “Das ist natürlich äußerst bitter, zumal sich unsere Fans in der Sky Go Ersten Liga bislang vorbildlich verhalten haben”, erklärte Stöger am Mittwoch.

Die Heimstätte des Traditionsclubs in Maxglan sowie das eigentliche Ausweichstadion in Schwanenstadt sind für die drei Risikospiele nicht zugelassen. Der Lizenzausschuss der Bundesliga hat daher ein Verfahren gegen Austria Salzburg eingeleitet, weil derzeit ein Lizenzkriterium (7.4.1 Stadion, wonach die uneingeschränkte Verfügbarkeit eines für sämtliche Spiele der Sky Go Ersten Liga zugelassenen Stadions nachzuweisen ist) nicht eingehalten wird.

Das erste der drei Risikospiele findet bereits am 23. Oktober gegen den LASK statt, weshalb Austria Salzburg massiv unter Zeitdruck steht.