SPRINGFIELD, MA - SEPTEMBER 07:  Steve Nash poses for a portrait at the Naismith Memorial Basketball Hall of Fame on September 7, 2018 in Springfield, Massachusetts.  (Photo by Maddie Meyer/Getty Images)

Steve Nash neuer Cheftrainer der Brooklyn Nets

via Sky Sport Austria

Der NBA-Club Brooklyn Nets hat am Donnerstag seinen neuen Cheftrainer präsentiert und für eine Überraschung gesorgt: Der 46-jährige Kanadier Steve Nash, der 2005 und 2006 als “wertvollster Spieler” (MVP) der besten Basketball-Liga der Welt ausgezeichnet wurde, soll die Nets um Superstar Kevin Durant zum ersten NBA-Titel der Club-Geschichte führen. Für Nash ist es der erste Job als Head Coach.

Der “Hall of Famer” (seit 2018), der als Point Guard von 1996 bis 2015 für die Phoenix Suns, Dallas Mavericks und Los Angeles Lakers gespielt hatte, aber nie NBA-Champion geworden war, zählte nach seinem Karriereende fünf Jahre lang als “Berater für Spielerentwicklung” zum Betreuerstab der Golden State Warriors. Dabei kümmerte er sich auch um die Topstars Stephen Curry und Durant, der das Team aus der Bay Area im Vorjahr nach zwei NBA-Titeln (2017 und 2018) Richtung New York verlassen hatte. Nun folgt ihm Nash, der einen Vierjahresvertrag bei den Nets unterschrieb, in den “Big Apple”.

“Ich fühle mich geehrt, diese Gelegenheit bei einem so erstklassigen Club zu bekommen”, wurde Nash in der Aussendung der Brooklyn Nets zitiert. “Coaching ist etwas, von dem ich gewusst habe, dass ich es zum richtigen Zeitpunkt machen will. Ich freue mich schon sehr darauf, mit der hervorragenden Gruppe von Spielern und diesem Betreuerstab hier in Brooklyn zusammenzuarbeiten.”

Heuer scheiterten die Nets, die sich am 7. März kurz vor der Corona-bedingten Saisonunterbrechung von Cheftrainer Kenny Atkinson getrennt hatten, bereits in der ersten Play-off-Runde in der “NBA-Bubble” in Orlando am Titelverteidiger Toronto Raptors, der sich in der “best of seven”-Serie glatt mit 4:0 durchsetzte.

skyx-traumpass

(APA)

Artikelbild: Getty