Strecke in Abu Dhabi wird umgebaut: Neues Layout für mehr Action

via Sky Sport Austria

Vom 10. bis 12. Dezember wird auch in diesem Jahr das Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi stattfinden. Die Rennstrecke wird bis dahin jedoch noch umgebaut, um mehr Action und Spannung zu bieten.

Der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi bekommt ein neues Layout. Grund dafür war der eher unspektakuläre Saisonabschluss-GP im vergangenen Jahr. “Wir haben auf unsere Zuschauer, Fans, Fahrer, die Formel 1 und die FIA gehört und an einigen Veränderungen – aufregenden Veränderungen – am Layout der Strecke für dieses Jahr gearbeitet”, erklärt Saif Al Noaimi, Geschäftsführer von Promoter Abu Dhabi Motorsports Management.

Mehr Überholmanöver sollen möglich sein

Die Pläne für den Umbau wurden bereits durch gewunken und sollen in diesem Sommer umgesetzt werden, damit die Strecke dann im Dezember mehr Action bieten kann. Zwar ist noch nicht genau klar, wie diese Veränderungen aussehen werden, aber auf der offiziellen Homepage des Grand Prix ist bereits ein Bild vom neuen Design zu sehen.

Demnach wird die Schikane vor der leicht modifizierten Haarnadelkurve verschwinden und auch das Areal zwischen den Kurven elf bis 14 wurde modifiziert. Hier findet sich nun eine langgezogene Kurve. Abschließend sind wohl auch einige Kurven im letzten Sektor runder angelegt.

So soll die neue Strecke in Abu Dhabi aussehen

So soll der neue GP von Abu Dhabi aussehen. (Quelle Bild: https://www.yasmarinacircuit.com/en/formula1)

Wir wollen mehr Möglichkeiten für Rad-an-Rad-Racing schaffen”, sagt Al Noaimi. “Wir wollen mehr Überholmöglichkeiten und eine schnellere, flüssigere Rennstrecke”, so die Betreiber.

skyx-traumpass

Quelle: skysport.de

Artikelbild: dpa