BELEK,TURKEY,22.JAN.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Sturm Graz, training camp. Image shows Igor Oshchypko, Bright Osagie Edomwonyi, Josip Tadic, Malik Fatih and Sandi Lovric (Sturm).  Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Sturm will die Zeit nutzen

via Sky Sport Austria

Der  will die Zeit im Trainingslager nutzen, um optimal in die Rückrunde der Bundesliga zu starten. 

 

Offizielle Presseaussendung 

“Wichtig ist, dass wir als Team die Zeit nutzen.”
07:30 Uhr Tagwache! Erster Blick aus dem Fenster und wieder keine Wolke am Himmel von Belek zu erkennen. Heute stand unseren Jungs der Vormittag zur freien Verfügung. Trotzdem nutzten ihn alle, um bereit für die kommenden Aufgaben zu sein. Egal ob Blackroll, Massage oder ein Termin bei der Mannschaftsärztin, die Zeit wurde genutzt um Blessuren zu Behandeln oder zu regenerieren.

 

Trainingseinheit hauptsächlich mit Ball

Die einzige Übungseinheit des Tages begann mit dem fast schon obligatorischen Aufwärmprogramm durch Konditionstrainer Walter Niederkofler. In der restlichen Einheit war dann der Ball im Spiel. Nach Trainingsende blieben General Manager Gerhard Goldbrich, Cheftrainer Franco Foda und Co-Trainer Thomas Kristl noch im Susesi Luxury Resort Sportkomplex um sich die Testpartie Partizan Belgrad gegen FK Dynamo Moskau anzusehen. Dort trafen sie auf einen Bekannten: Franz Wohlfahrt, Neo-Sportvorstand von Bundesliga-Konkurrent Austria Wien, beobachtete das freundschaftliche Duell ebenfalls.

 

Erstes Testspiel am morgigen Samstag

Morgen findet, der erste Test des SK Puntigamer Sturm Graz im Rahmen des Trainingslagers 2015 statt. Gespielt wird in zwei Partien (15:00 Uhr und 17:00 Uhr [EET]), jeweils gegen den FC St. Gallen. SKSturm.TV überträgt die erste Begegnung um 15:00 Uhr Ortszeit in Belek live.