LONDON, ENGLAND - AUGUST 12:  Usain Bolt of Jamaica falls to the track in the Men's 4x100 Relay final during day nine of the 16th IAAF World Athletics Championships London 2017 at The London Stadium on August 12, 2017 in London, United Kingdom.  (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Superstar Bolt stürzte bei Karriereende im WM-Staffelbewerb

via Sky Sport Austria

Die glanzvolle Karriere von Usain Bolt hat am Samstag bei der Leichtathletik-WM in London ein bitteres Ende gefunden. Der Jamaikaner verletzte sich als Schlussläufer im 4 x 100 m-Bewerb, stürzte und humpelte aus dem Stadion. Der achtfache Olympiasieger errang in seiner Karriere bei Weltmeisterschaften elf Goldmedaillen, zwei in Silber und eine in Bronze, er lief am Samstag sein letztes Rennen.

Die 4 x 100 m gingen in der Jahresweltbestleistung von 37,47 Sekunden an das Gastgeber-Quartett von Großbritannien, das sich vor den USA und Japan durchsetzte.