Surfer bei Haiattacke im Glück

via Sky Sport Austria

Der dreifache Surf-Weltmeister Mick Fanning überstand eine Schrecksekunde unbeschadet. Bei einem Wettbewerb in der südafrikanischen Jeffreys Bay näherte sich dem Australier ein Hai- und das vor laufenden TV-Kameras.

 

Das Tier zog sich zurück, nachdem Fanning es auf den Rücken geschlagen habe, erzählte er im Interview nach der Schrecksekunde. Das Begleitboot brachte den 34-Jährigen zurück an Land. Fanning überstand den Vorfal unverletzt.


Der Wettbewerb wurde nach dem Vorfall unterbrochen und wird am morgigen Montag fortgesetzt.