Bickel: “Mocinic tut uns allen leid”

via Sky Sport Austria

Der Kroate Ivan Mocinic und seine “Verletzungshistorie” ist beim SK Rapid Wien ein trauriges Thema. Sein bis dato letztes Pflichtspiel für die erste Mannschaft der Hütteldorfer absolvierte der 25-Jährige im Dezember 2016. In der laufenden Saison lief Mocinic drei Mal für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Ost auf. Rapid-Geschäftsführer Sport, Fredy Bickel, hat bei “Talk & Tore” sichtlich bedrückt über “Pechvogel” Mocinic gesprochen:

“Das ist irgendwo ein Thema, weil es dich beschäftigt. Weil du ja den Ivan jeden Tag siehst und auch die Mannschaft sieht ihn jeden Tag und sie sieht ihn auch leiden. Er ist ein Mensch der soviel investiert, dass er zurückkommen kann. Und du siehst, er hat immer wieder Rückschläge und wie sie ihn schmerzen und wie er das auch mitträgt. […] Er tut uns allen leid und du weißt nicht, wie du ihm helfen kannst. Es wäre wichtig – für ihn und auch für uns, dass er zum Spielen kommt. Weil nur so geht es einen Schritt weiter.”

Video enthält Produktplatzierungen

VIDEO-Highlights: Rapid – Salzburg 2:0

Video enthält Produktplatzierungen