MATTERSBURG,AUSTRIA,01.DEC.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, SV Mattersburg vs FC Admira Wacker Moedling. Image shows a feature of the bundesliga ball. Photo: GEPA pictures/ Michael Meindl

Der Streit ums Geld in der tipico Bundesliga

von Franz Verworner

Vergangenen Freitag wurde in einer außerordentlichen Clubkonferenz der österreichischen Bundesliga entschieden, dass es keine Neuverteilung der TV-Gelder geben wird. Zuvor hatten die Admira, der WAC sowie der LASK einen Antrag darauf eingebracht. Auch am Montag bei “Talk & Tore” war das liebe Geld wieder großes Thema.

Von einem “Aufstand der Kleinen” war in den vergangenen Tagen immer wieder zu lesen. Der Grund: Der Antrag auf Neuverteilung der TV-Gelder, federführend eingebracht vom FC Flyeralarm Admira. Die “Krone” titelte am Montag gar: “Die Liga ist gespalten!” Geht es nach “laola1”-Chefredakteur Peter Rietzler, stimmt diese Aussage – zumindest zum Teil.

“Die Liga ist sicher gespalten. Man sieht es am besten an den Wiener Vereinen. Ich habe sie so gespalten, Rapid und Austria, noch nie gesehen. […] Ich finde es sehr traurig, dass beide Vereine nicht mehr mitarbeiten, in der Bundesliga. […] Ich glaube, die Solidarität, die muss da sein”, so Rietzler. Und dennoch, von einer kompletten Spaltung der Liga will Rietzler nicht sprechen. Die Bereitschaft der Liga, auch im Nachhinein “an den Stellschrauben nochmal zu drehen” ist für ihn ein Zeichen, dass die Gräben innerhalb der Liga noch nicht so tief sind, wie es manchmal scheint.

Video enthält Produktplatzierungen

Für FC Wacker Innsbruck Präsident Gerhard Stocker ist die aktuell geführte Diskussion die falsche. Es sollte nicht darum gehen, selbst das größte Stück vom Kuchen ergattern zu wollen, sondern man solle “gemeinsam schauen, dass der Kuchen mehr wird.” Ob sich Stocker bei der Abstimmung wirklich seiner Stimme enthielt, wollte er nicht verraten. “Das war eine geheime Abstimmung und das soll auch so bleiben.” Jedoch lässt sich aus den Aussagen des Wacker-Präsidenten eine gewisse Richtung ableiten: “Meine persönliche Meinung ist, dass Vertragstreue oberstes Gebot ist.”

Video enthält Produktplatzierungen

Wie in so vielen Bereichen regiert wohl auch im Fußball das liebe Geld die Welt. Fakt ist, dass es einstweilen keine Neuverteilung der TV-Gelder geben wird, doch was noch nicht ist, kann ja noch werden. Gegen die Idee Gerhard Stockers, den Kuchen im Allgemeinen zu vergrößern, hätte wohl aber keiner der Beteiligten etwas einzuwenden.

VIDEO: Talk und Tore 406 mit Werner Grabherr, Gerhard Stocker, Christian Adam und Peter Rietzler

tipico-bundesliga-15-12