OEREBRO,SWEDEN,08.MAR.15 - TENNIS - ITF, Davis Cup, Sweden vs Austria. Image shows the rejoicing of Andreas Haider-Maurer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer

Tennis: Haider-Maurer im Monaco-Achtelfinale – Erstmals gegen Djokovic

via Sky Sport Austria

Monte Carlo (APA) – Andreas Haider-Maurer hat beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo nach einer kämpferischen Leistung das Achtelfinale erreicht. Der 28-Jährige setzte sich am Dienstag bei seiner Tennis-Premiere an der Cote d’Azur gegen den Australier Bernard Tomic nach 2:48 Stunden mit 6:7,7:6,6:4 durch. Der Lohn für den Niederösterreicher ist ein erstes Duell mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.

Nach dem Viertelfinale in Casablanca schon gut auf Sand eingespielt, gewann Haider-Maurer auch sein zweites Match bei dem 3,288-Millionen-Dollar-Turnier. Nachdem er gegen den als Nummer 13 gesetzten Letten Ernests Gulbis nur ein Game abgegeben hatte, wurde der Niederösterreicher vom Weltranglisten-26. voll gefordert.

Haider-Maurer gelang in den ersten zwei Sätzen jeweils ein frühes Break, er musste aber dann auch seinen Aufschlag abgeben. Im zweiten Satz wehrte Tomic bei 5:6 mit eigenem Aufschlag noch zwei Satzbälle des ÖTV-Daviscuppers ab, doch im Tiebreak setzte sich diesmal der Waldviertler mit 7:4 durch.

Im dritten Satz stand das Match ebenfalls lange auf des Messers Schneide. Bei 4:4 und 40:0 hatte Haider-Maurer drei Breakchancen, die vierte verwertete er zum 5:4 und nützte schließlich seinen zweiten Matchball. Die Nummer 52 der Welt wird sich dank der 90 Punkte in der Weltrangliste auf ein weiteres neues Hoch verbessern.

In der Runde der letzten 16, für die es ein Preisgeld von 40.030 Dollar gibt, wartet nun der Gewinner von 2013. Gegen Djokovic hat Haider-Maurer auf der ATP-Tour noch nie gespielt. Der 27-jährige Serbe legte ebenfalls am Dienstag einen perfekten Start in seine Sandplatz-Saison hin. Er benötigte zum 6:1,6:4-Erfolg über den Spanier Albert Ramos nicht einmal eineinhalb Stunden.

Vor zwei Jahren hatte Djokovic mit dem Finalsieg über Rekord-Gewinner Rafael Nadal dessen achtjährige Regentschaft im Fürstentum beendet. Im Vorjahr war er im Halbfinale an Roger Federer gescheitert.

Dominic Thiem, Österreichs Nummer 1, hatte hingegen seinen Saison-Auftakt auf Sand verpatzt. Nach mehrtägigem Training mit Federer in der Schweiz unterlag der Niederösterreicher dem mit einer Wild Card versehenen Franzosen Lucas Pouille (ATP-Nummer 108) 4:6,4:6.