Wolfgang Thiem spricht über die Karriere seines Sohnes

via Sky Sport Austria

Dominic Thiem hat gerade mit seiner Finalteilnahme beim Masters-Turnier in Madrid sein Karrierehoch mit dem siebenten Weltranglistenplatz eingestellt. Mitunter maßgeblich dafür verantwortlich ist neben seinem Coach, Günter Bresnik, auch sein Vater. Wolfgang Thiem hat seinen Sohn von klein auf ans Tennisspielen herangeführt und sein Talent gefördert.

Mit erst 23 Jahren ist Dominic Thiem bereits fixer Bestandteil der Top-10 der Tennis-Welt. Nicht ganz ohne Stolz erinnert sich Vater Wolfgang an die Anfänge seines Sprösslings. Vorzüglich trainierte der junge Dominic in der Halle auf Sand, auf dem “Platz des Leidens” wie ihn sein Vater heute noch nennt.

Das Ende der Fahnenstange dürfte für Dominic Thiem noch in weiter Ferne liegen, besonders die Zielstrebigkeit und das Durchhaltevermögen des 23-Jährigen hebt sein Vater gerne hervor: “Dominic ist extrem zielstrebig, er hat bis heute noch kein einziges Mal gefragt, wie lange oder wie oft er trainieren muss. Das ist einfach sein Leben, er liebt den Sport und ich glaube, dass er bereit ist, an diesen Schwächen noch zu feilen und diese zu verbessern. Wenn das dann komplett ‘gesettled’ ist mit 25, dann glaube ich sind ihm keine Grenzen gesetzt.”.

Nicht nur sein Vater prophezeit dem Niederösterreicher großes, unzählige Tennis-Größen schwärmen immer wieder vom unglaublich starken Spiel des 23-Jährigen. In jedem Fall bereitet Dominic Thiem Tennis-Österreich viel Freude und man darf gespannt sein, womit uns der Sohn von Wolfgang Thiem als nächstes erfreuen wird.