INDIAN WELLS, CALIFORNIA - MARCH 07: Dominic Thiem of Austria fields questions from the media at a press conference during the BNP Paribas Open at the Indian Wells Tennis Garden on March 07, 2019 in Indian Wells, California. (Photo by Matthew Stockman/Getty Images)

Thiem in Indian Wells um sein fünftes Masters-1000-Halbfinale

via Sky Sport Austria

Schon seit einigen Jahren ist es Dominic Thiem bei den hoch dotierten ATP-Masters-1000-Turnieren sehr unterschiedlich gelaufen. Dem 25-jährigen Niederösterreicher fehlt noch ein Titel in der zweithöchsten Turnierkategorie nach den Majors. In Indian Wells kämpft er in der Nacht auf Freitag gegen Gael Monfils (FRA) um sein insgesamt 5. Halbfinale auf diesem Level, es wäre das erste auf Hartplatz.

Vor Jahresfrist hatte er in Indian Wels wegen einer Verletzung in Runde drei aufgeben und danach auch für Miami absagen müssen. Thiem kann also bei den beiden 1000er-Events in Kalifornien und in Florida auch im Vergleich zum Vorjahr sehr viele Punkte holen. Im aktuellen Rankings-Breakdown, der Auflistung aller aktuell gewerteten Turniere, stehen bei den Masters-1000-Turnieren zwei Null-Punkter (Miami und Cincinnati) und drei Zehn-Punkter für frühe Niederlagen in Rom, Toronto und Shanghai. 2018 hat Thiem das Finale von Madrid (600 Punkte, das Halbfinale von Paris-Bercy (360) und das Viertelfinale in Monte Carlo (180) erreicht.

Die neun ATP-Masters-1000-Turniere (früher auch als Super 9 bekannt) sind für alle direkt qualifizierten Spieler verpflichtend (Ausnahmen ab gewissem Alter) und kommen auch als fixer Bestandteil in die ATP-Wertung, auch wenn Verletzungen oder andere Gründe ein Antreten verhindern.

(APA)

17-03-tipico-bundesliga-sonntag

Beitragsbild: dpa

Die ABSTAUBER – Folge #21

Video enthält Produktplatzierungen