Thiem schlägt Federer und steht im Viertelfinale von Rom

via Sky Sport Austria
Rom (APA) – Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem steht zum zweiten Mal in seiner Karriere bei einem Masters-1000-Turnier im Viertelfinale. Dem 22-Jährigen gelang dieses Kunststück am Donnerstag im Foro Italico Rom mit einem aufsehenerregenden 7:6(2),6:4-Sieg gegen den – allerdings am Rücken gehandicapten – Rekord-Grand-Slam-Gewinner Roger Federer (3). Thiem stellte im Head-to-Head mit dem Schweizer auf 1:1.

In seinem heuer schon siebenten Match gegen einen Top-Ten-Spieler gelang Thiem sein dritter Sieg, in der Karriere sind es in dieser Statistik vier Erfolge aus 17 Partien. Um seinen ersten Einzug in ein 1000er-Halbfinale geht es für den als Nummer 13 gesetzten Thiem am Freitag gegen Kei Nishikori (6). Der Japaner besiegte den Franzosen Richard Gasquet (11) mit 6:1 und 6:4. Das Viertelfinale steigt am Freitag frühestens ab 12 Uhr.

Drei von sieben gewonnen

Die Matches des Niederösterreichs Dominic Thiem im Jahr 2016 gegen Top-Ten-Spieler der Tennis-Weltrangliste (in Klammern die jeweils aktuellen Weltranglistenplatzierungen von Thiem bzw. dem jeweiligen Gegner):

9. Jänner: ATP-250 Brisbane (Hartplatz) - Halbfinale:
Roger Federer (SUI-3) - Thiem (20) 1:6,4:6 - Aus Sicht Thiems 0:1

13. Februar: ATP-250 Buenos Aires (Sand) - Halbfinale:
Thiem (19) - Rafael Nadal (ESP-5) 6:4,4:6,7:6(4) - 1:1

19. Februar: ATP-500 Rio de Janeiro (Sand) - Viertelfinale:
Thiem (19) - David Ferrer (ESP-6) 6:3,6:2 - 2:1

16. März: ATP-1000 Indian Wells (Hartplatz) - Achtelfinale:
Jo-Wilfried Tsonga (FRA-9) - Thiem (13) 6:3,6:2 - 2:2

29. März: ATP-1000 Miami (Hartplatz) - Achtelfinale:
Novak Djokovic (SRB-1) - Thiem (14) 6:3,6:4 - 2:3

14. April: ATP-1000 Monte Carlo (Sand) - Achtelfinale:
Nadal (5) - Thiem (14) 7:5,6:3 - 2:4

12. Mai: ATP-1000 Rom (Sand) - Achtelfinale:
Thiem (15) - Federer (2) 7:6(2),6:4 - 3:4

Einziger weiterer Sieg Thiems bisher in insgesamt 17 Duellen mit
Top-Ten-Spielern:
6. Mai 2014: ATP-1000 Madrid (Sand) - 2. Runde:
Thiem (70) - Stan Wawrinka (SUI-3) 1:6,6:2,6:4