TORONTO, CANADA - JANUARY 13: Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors is seen ;dtg ;against the Brooklyn Nets on January 13, 2017 at the Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Canada.  NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Ron Turenne/NBAE via Getty Images)

Toronto besiegt Brooklyn mit Pöltl 132:113

via Sky Sport Austria
Toronto/New York (APA) – Das NBA-Schlusslicht ist kein Stolperstein gewesen: Die Toronto Raptors besiegten die Brooklyn Nets in der Nacht auf Samstag (MEZ) 132:113. Der Wiener Jakob Pöltl kam 8:23 Minuten zum Einsatz. Er verbuchte vier Punkte und je einen Rebound sowie Steal.

Die Kanadier taten sich gegen den Nachzügler (8:31-Siege) lange Zeit schwer. Erst ein 21:2-Run zu Beginn des letzten Spielabschnitts sorgte für klare Verhältnisse. “Mit einem starken Schlussviertel konnten wir die Nets abschütteln”, hielt demnach auch Pöltl auf Facebook fest. Bei den Raptors scorten sieben Spieler zweistellig. Die erfolgreichsten Werfer waren DeMar DeRozan (28) und Kyle Lowry (20). Am Sonntagabend sind die New York Knicks bei den Kanadiern zu Gast.

Für Oklahoma City Thunder hat das 19. Triple Double von Russell Westbrook in der laufenden Saison nicht zu einem Erfolg bei den Minnesota Timberwolves gereicht. Der Guard verbuchte beim 86:96 seines Teams 21 Punkte, elf Rebounds und zwölf Assists.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag: Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) – Brooklyn Nets 132:113, Philadelphia 76ers – Charlotte Hornets 102:93, Milwaukee Bucks – Miami Heat 116:108, Houston Rockets – Memphis Grizzlies 105:110, Minnesota Timberwolves – Oklahoma City Thunder 96:86, Atlanta Hawks – Boston Celtics 101:103, Portland Trail Blazers – Orlando Magic 109:115, Sacramento Kings – Cleveland Cavaliers 108:120, Utah Jazz – Detroit Pistons 110:77.

Artikelbild: GEPA