TORONTO, CANADA - JANUARY 13: Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors is seen ;dtg ;against the Brooklyn Nets on January 13, 2017 at the Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Canada.  NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Ron Turenne/NBAE via Getty Images)

Toronto unterliegt mit Jakob Pöltl bei Minnesota 109:112

via Sky Sport Austria
Minneapolis (Minnesota)/Toronto (APA) – Die Toronto Raptors haben in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) den dritten Sieg hintereinander in der NBA verpasst. Sie unterlagen mit Jakob Pöltl in der Rotation bei den Minnesota Timberwolves 109:112. In der Tabelle der Eastern Conference fielen die Kanadier auf Platz vier hinter die Washington Wizards zurück.

Pöltl war in Minneapolis 15:37 Minuten mit von der Partie. Er hat bei Coach Dwane Casey aktuell wieder bessere Karten als der von seiner Fußverletzung genesene Jared Sullinger, der weiterhin nach seiner Form sucht. Der 21-jährige Wiener steuerte je vier Punkte und Rebounds sowie je einen Assist und Steal bei. “Trotz einer guten ersten Hälfte können wir aus Minnesota leider keinen Sieg mitnehmen”, postete er auf Facebook. Zur Pause hatte Toronto noch 63:53 geführt. DeMar DeRozan (30) und Kyle Lowry (20) waren die erfolgreichsten Scorer der Kanadier, die in der Nacht auf Montag die Detroit Pistons empfangen.

Washington zog mit einem hart erkämpften 114:110 n.V. bei NBA-Schlusslicht Brooklyn Nets wieder an den Raptors vorbei. Miami Heat bleibt indes das heißeste Team der Liga. Der Ex-Champion aus Florida feierte mit einem 106:88 bei den Milwaukee Bucks den bereits zwölften Sieg in Serie. Keine Blößen gaben sich die Conference Leader. Die Cleveland Cavaliers bezwangen die Indiana Pacers auswärts 132:117. Die Golden State Warriors feierten einen 123:92-Heimsieg gegen die Chicago Bulls.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Mittwoch: Minnesota Timberwolves – Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) 112:109, Philadelphia 76ers – San Antonio Spurs 103:111, Indiana Pacers – Cleveland Cavaliers 117:132, Brooklyn Nets – Washington Wizards 110:114 n.V., Atlanta Hawks – Denver Nuggets 117:106, Detroit Pistons – Los Angeles Lakers 121:102, Milwaukee Bucks – Miami Heat 88:106, Memphis Grizzlies – Phoenix Suns 110:91, New Orleans Pelicans – Utah Jazz 94:127, New York Knicks – Los Angeles Clippers 115:119, Golden State Warriors – Chicago Bulls 123:92, Sacramento Kings – Boston Celtics 108:92.

Beitragsbild: Getty Images