WIENER NEUSTADT,AUSTRIA,29.AUG.20 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, ASV Siegendorf vs Linzer ASK. Image shows the rejoicing of LASK. Photo: GEPA pictures/ Johannes Friedl

Traumeinstand für Gruber! Müheloser LASK-Sieg gegen Siegendorf

via Sky Sport Austria

Der LASK ist seiner Favoritenrolle in der 1. ÖFB-Cup-Runde gerecht geworden.

Die Oberösterreicher gewannen am Samstag nach drückender Überlegenheit in Wiener Neustadt gegen den burgenländischen Viertligisten ASV Siegendorf mit 3:0.

Der aus Mattersburg gekommene Andreas Gruber (54.) bei seinem Debüt, Husein Balic (73.) und Marko Raguz (89.) sorgten für die Entscheidung zugunsten der Linzer.

Die Linzer erarbeiteten sich in Wiener Neustadt vor 900 Zuschauern von Beginn an ein klares Chancenplus, ließen in Hälfte eins aber die Effizienz vermissen. Balic traf die Stange (13.), bei einem Filipovic-Kopfball (26.) konnte Ex-Rapid-Stürmer Philipp Prosenik wohl nur hinter der Linie klären, Schiedsrichter Markus Hameter ließ allerdings weiterspielen.

skyx-traumpass

LASK dreht nach der Pause auf

Nach dem Seitenwechsel änderte sich bei sehr starkem Regen nichts am Spielgeschehen. Diesmal fand der Ball aber den Weg ins Tor.

Nur kurze Zeit nach seiner Einwechslung durfte Gruber über seinen Premierentreffer im LASK-Trikot jubeln. Der Ex-Mattersburger staubte per Kopf ab, nachdem Siegendorf-Goalie Raphael Renger einen Filipovic-Kopfball nur hatte wegfausten können. Peter Michorl scheiterte in der Folge an der Stange (59.).

Der zweite Treffer fiel äußerst glücklich: der Ex-Rapidler Andreas Dober schoss bei einem Klärungsversuch Balic an und von dort inklusive nochmaliger leichter Berührung von Dober ging der Ball ins Tor. Raguz sorgte per Kopf nach einer von unzähligen Eckbällen für den Schlusspunkt.

skyx-traumpass

Mit St. Pölten (3:1 bei ATSV Wolfsberg) und WSG Tirol (3:1 gegen St. Anna am Aigen) wurden zwei weitere Bundesligisten ihrer Favoritenrolle gerecht.

St. Pölten und WSG weiter, Aus für Vorjahresfinalist Lustenau

(APA)

Bild: GEPA