Cheftrainer Tomas Oral FC Ingolstadt beim Spiel FC Ingolstadt 04 gegen VFL Osnabrueck am 27.05.2021, DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. GER, Fussball, Relegation , 2. Fussball-Bundesliga - 3. Liga, , FC Ingolstadt 04 gegen VFL Osnabrueck, 27.05.2021, Audi Sportpark Ingolstadt *** Head coach Tomas Oral FC Ingolstadt at the match FC Ingolstadt 04 against VFL Osnabrueck on 27 05 2021, DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video GER, Fussball, Relegation , 2 Fussball Bundesliga 3 Liga, , FC Ingolstadt 04 against VFL Osnabrueck, 27 05 2021, Audi Sportpark Ingolstadt Copyright: xStrischx/Eibner-Pressefotox EP_osh

Trotz Aufstieg in die 2. Bundesliga! Ingolstadt trennt sich von Trainer Oral

via Sky Sport Austria

Der FC Ingolstadt trennt sich überraschend von Aufstiegscoach Tomas Oral. Am Mittwoch teilte der frischgebackene Zweitligist mit, dass die Zusammenarbeit nicht mehr verlängert werde.

Damit endet die dritte Amtszeit des 48-Jährigen in der Donaustadt, bereits von 2011 bis 2013 und 2018 hatte der gebürtige Ochsenfurter das Kommando an der Seitenlinie.

skyx-traumpass

Oral und FCI mit unterschiedlichen Vorstellungen

Oral erklärt seinen dritten Abschied vom Audi Sportpark wie folgt: “Wir haben Geschichte geschrieben und einen riesen Spirit in den vergangenen knapp eineinhalb Jahren entwickelt. Aber es hat mich auch viel Energie und Kraft gekostet, sodass meine Vorstellungen und Planungen für die Zukunft nun andere sind. Die Verantwortlichen haben ihre Vorstellungen, ich habe meine, und wer die besondere Beziehung zwischen mir und dem FCI kennt, weiß ganz genau: Wir können uns ehrlich ins Gesicht schauen und uns frühzeitig sagen, dass sich das nicht deckt.”

Der 48-jährige Oral hatte die Ingolstädter erst am Sonntag in der Relegation zurück in die 2. Bundesliga geführt. Nach einem 3:0 gegen den VfL Osnabrück im Hinspiel stiegen die Schanzer durch ein 1:3 im Rückspiel auf. Oral hatte im März 2020 den Luxemburger Jeff Saibene als Trainer des früheren Erstligisten abgelöst.

Bild: Imago