LONDON, ENGLAND - DECEMBER 15: manager Ralph Hasenhüttl of Southampton during the Premier League match between Crystal Palace and Southampton at Selhurst Park on December 15, 2021 in London, E Crystal Palace v Southampton - Premier League Copyright: xSebastianxFrejx

Trotz neuer Eigentümer: Keine Startransfers bei Southampton

via Sky Sport Austria

Laut Trainer Ralph Hasenhüttl wird der englische Fußball-Erstligist Southampton trotz neuer Eigentümer seine Transferphilosophie nicht ändern und keine großen Namen verpflichten. Sport Republic, eine in London ansässige Investmentfirma, die vom serbischen Milliardär Dragan Šolak unterstützt wird, hatte am Dienstag die Übernahme der „Saints“ abgeschlossen. Eine 80-prozentige Beteiligung des chinesischen Geschäftsmannes Gao Jisheng wurde übernommen.

Hasenhüttl erklärte am Freitag gegenüber Reportern, dass Southampton im Jänner-Transferfenster Spieler ins Visier nehmen könnte, die der Verein normalerweise nicht verpflichtet hätte, warnte aber vor einer „Verhaltensänderung“. Die neuen Eigentümer „kennen sich mit Fußball aus, sie kennen sich mit dem Geschäft aus, und sie werden uns in der Zukunft helfen“, meinte Hasenhüttl in seiner Pressekonferenz vor dem FA-Cup-Spiel beim Zweitligisten Swansea City.

Der Steirer sieht „schnellere Chancen, die richtigen Dinge auf diesem Markt zu tun. Wir bekommen eine Menge Wissen. Wir haben auch die Möglichkeit, früher zu verpflichten“, sagte der 54-jährige Grazer. Man gehe aber nicht auf den Markt und kaufe alles, was da sei. „Das macht keinen Sinn“, betonte Hasenhüttl. Spieler verkaufen, um neue zu erwerben, müsse Southampton laut Hasenhüttl nicht. Diese Tendenz der Vergangenheit habe ihm die Möglichkeit genommen, einen robusten Kader aufzubauen.

skyx-traumpass

(APA)/Bild: Imago