Jamie Vardy of Leicester City celebrates their second goal during the Barclays Premier League match between Newcastle United and Leicester City played at St. James Park, Newcastle upon Tyne, on the 21st November 2015 / Barclays Premier League 2015/16 Newcastle United v Leicester City St. James Park, Barrack Rd, Newcastle upon Tyne, United Kingdom 21 November 2015 Â PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN BPI_RL_Newcastle_v_Leicester_57.jpg

Jamie Vardy of Leicester City Celebrates their Second Goal during The Barclays Premier League Match between Newcastle United and Leicester City played AT St James Park Newcastle UPON Tyne ON The 21st November 2015 Barclays Premier League 2015 16 Newcastle United v Leicester City St James Park barrack rd Newcastle UPON Tyne United Kingdom 21 November 2015 Â PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN  jpg

True Love: Jamie Vardy unterschreibt neuen Vertrag bei Leicester

via Sky Sport Austria

Der Lebenslauf von Jamie Vardy passt so gar nicht zu denen der anderen Stars in der englischen Premier League. Genau deshalb avancierte er zum Liebling der Fans und zum Schrecken der Gegner. Der Aufstieg des “Working Class Hero” vom Amateurkicker zum umjubelten Star in der englischen Premier League bringt alles mit, was ein gutes Hollywooddrehbuch braucht. Mit Leicester City führt er nach dem 3:1-Sieg über Titelaspirant Manchester City mit sechs Punkten Vorsprung die Tabelle an, darf sich also berechtigte Hoffnungen auf ein vollendetes Märchen am Ende der Saison machen.

“True love” – Torjäger Jamie Vardy von Leicester City Football Club hat einen neuen Vertrag bis 2019 unterschrieben.

Posted by Sky Sport News HD on Saturday, February 6, 2016

Topscorer Vardy ist im Alter von 29 Jahren mit 18 Toren in 25 Spielen in der Elite angekommen, bis dahin war es jedoch ein steiniger Weg mit vielen Rückschlägen. Bei Sheffield Wednesday flog der Angreifer mit 14 Jahren aus der Jugendakamdemie, weil er nur 1,40 Meter groß war. In einer Kohlefaserfabrik stellte er Beinprotehesen her, um über die Runden zu kommen. Doch Vardy kämpfte sich hoch.

Er schloss sich den Stockbridge Park Steelers in der achten Liga an – verdiente 30 Pfund in der Woche. Vardy machte nicht nur mit Toren von sich reden, eine Kneipen-Schlägerei warf ihn 2007 zurück. Wegen Körperverletzung verurteilt musste er eine Fußfessel für die Dauer von sechs Monaten tragen, auch während den Spielen der Steelers.