Spanish referee Sanchez Martinez checks the VAR screen before signaling a penalty kick against Real Madrid during the Spanish league football match between FC Barcelona and Real Madrid CF at the Camp Nou stadium in Barcelona on October 28, 2018. (Photo by Josep LAGO / AFP)        (Photo credit should read JOSEP LAGO/AFP/Getty Images)

Champions League ab dem Achtelfinale mit Videobeweis

via Sky Sport Austria

Der Videobeweis wird in der Champions League schon ab dem Achtelfinale der laufenden Saison zum Einsatz kommen. Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) stimmte am Montag in Dublin für die vorzeitige Einführung der Technik, die eigentlich erst ab der Spielzeit 2019/20 in der Königsklasse zum Einsatz kommen sollte.

In der Europa League wird immerhin das Finale in Baku (29. Mai 2019) vom “VAR” (Video Assistant Referee) überwacht werden. Zudem wird der Videobeweis beim Finalturnier der Nations League (5. bis 9. Juni 2019 in Portugal) sowie bei der U21-EM 2019 in Italien (16. Juni bis 30. Juni) verwendet werden.

“Wir sind früher bereit, den Videoassistenten einzusetzen und davon überzeugt, dass er große Vorteile für unsere Wettbewerbe haben wird”, sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

Unter anderem Manchester Citys Star-Teammanager Pep Guardiola hatte sich zuletzt vehement für den Einsatz des “VAR” ausgesprochen. Immer wieder war es in der Champions League zu teils eklatanten Fehlentscheidungen der Schiedsrichter gekommen, die mit dem Videobeweis wahrscheinlich hätten verhindert werden können. Das Achtelfinale wird vom 12. Februar bis zum 13. März 2019 gespielt.

(SID)

skybuliat-sa-8-12

Beitragsbild: Getty Images

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen