Klopp genervt: “Dass Neymar noch stehen kann, ist Wahnsinn”

via Sky Sport Austria

Jürgen Klopp war nach der Niederlage in Paris (1:2) aufgrund zahlreicher Unterbrechungen angefressen. PSG-Coach Thomas Tuchel reagiert gelassen.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp ärgert sich nach der Niederlage über die vielen Simulationen und das Zeitspiel des Pariser Starensembles. Thomas Tuchel reagiert am Sky-Mikro mit einem Lächeln im Gesicht relativ gelassen auf die Kritik: “Das kann ich nicht verstehen. Ich bin auch nicht gut gelaunt, wenn ich verliere.”

Video enthält Produktplatzierungen

Der Coach der Liverpooler sagte zuvor: “Es gab gefühlt neun Millionen Unterbrechungen. Immer lag irgend jemand auf dem Boden.”

Klopp sauer auf Schiedsrichter

Ziemlich angefressen fügte der 51-Jährige hinzu: “Ich war sehr genervt. Jeder hat mir gesagt, dass war nicht in Ordnung, was Paris gemacht hat. Aber sagen muss ich es.”

Video enthält Produktplatzierungen

Aber nicht nur die Fallsucht der Franzosen brachte das Blut des Ex-Dortmunder leicht zum kochen. Zahlreiche Entscheidungen des polnischen Schiedsrichters Szymon Marciniak kann Klopp nicht nachvollziehen: “Wie der Elfmeter so spät gepfiffen werden konnte – er wollte gar kein Foul geben. Keine Ahnung, wer entschieden hat.”

Es war wohl der Torrichter. Klopps kurzer Kommentar lautet: “Wahnsinn! Der stand viel weiter weg.”

PSG ringt Liverpool nieder

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen

Quelle: skysport.de