Simeone gibt Finaleinzug noch nicht auf

via Sky Sport Austria

Es war gestern nicht der Abend von Atletico Madrid. Die ‘Rojiblancos’ gingen im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Champions League beim Stadtrivalen Real Madrid sang- und klanglos mit 3:0 unter. Mann des Abends auf der Seite der ‘Königlichen’ war einmal mehr Superstar Cristiano Ronaldo mit einem Hattrick.

Bei Atletico hatte man gestern Abend im Estadio Santiago Bernabeu nie wirklich das Gefühl, dass sie dem großen Rivalen das Wasser reichen konnten. Besonders auffällig war, dass Antoine Griezmann total abgemeldet war. Kein Schuss aufs Tor, nicht einmal eine Ballberührung im gegnerischen Sechzehner – der Franzose war quasi nur auf dem Papier am Spielfeld.

Trotz der schlechten Ausgangsposition gab Trainer Diego Simeone nach dem Spiel die Hoffnung auf einen Aufstieg noch nicht auf und war bei der Pressekonferenz nach dem Spiel auffällig ruhig: “Ich bin weder wütend noch enttäuscht. Ich habe wirklich kein bestimmtes Gefühl. Aktuell bin ich sehr ruhig. Aber nicht mehr als sonst. Ich werde uns für das Spiel am Samstag gut vorbereiten und dann werden wir etwas unmögliches versuchen. Wir könnten dazu in der Lage sein, denn wir sind Atletico Madrid.”